Die Ilztalbahn startet am Passauer Hauptbahnhof, von dort führt sie nach Westen über die  Kursbuchstrecke 880, zweigt nach etwa zwei Kilometern nach Norden ab und überquert auf der Kachletbrücke beim Kraftwerk Kachlet die Donau.

Am Stelzlhof vorbei steigt sie über Patriching in den Bayerischen Wald und erreicht hinter Tiefenbach das Ilztal, welchem sie nach Norden folgt.

Über die beiden Fürstenecker Tunneln verlässt die Strecke das Ilztal und läuft weiter nach Osten im Tal des Osterbaches bis Waldkirchen.

Von hier führt sie weiter in nördlicher Richtung nach Freyung.

In Waldkirchen zweigt die Busverbindung ab und führt über Haidmühle zum Bahnhof Nové Údolí in Tschechien.

In Freyung führen Busverbindungen in den Nationalpark Bayerischer Wald Richtung Lusen und Grenze Buchwald.

 

Eine Antwort auf Streckenplan

  1. Jörg Schröder sagt:

    Hallo, gerade habe ich den SWR Bericht aus der Reihe Eisenbahnromantik, über den NDR ausgestrahlt, ansehen dürfen. Eine wunderbare Erfolgsgeschichte! Wenn ich nicht soweit wegwohnen würde, Vechta in Niedersachsen, wäre ich sofort dabei, gerade auch da ich Triebfahrzeugführer bin. Den Kommentar: „Arbeit als Entspannung“ fand ich sehr treffend. Schön wäre auch, wenn ihr Eure Fahrzeuge etwas näher vorstellen würdet. Viele kollegiale Grüße Jörg