Bericht von der Jahreshauptversammlung 2015

Mit einer „schlankeren“ Vorstandschaft, konkreten Ausführungen zum Fahrplankonzept 2015 des Ilztalbahn-Geschäftsführers Prof. Thomas Schempf und klaren Worten von Landrat Sebastian Gruber konnte die Jahreshauptversammlung des Ilztalbahn-Fördervereins die Weichen für die anstehende Saison und das Vereinsleben stellen.

Landrat Gruber stellte in seinem Referat vor etwa 100 Vereinsmitgliedern klar, dass er die Ilztalbahn als Beitrag zur regionalen Wertschöpfung sieht und hier eine spürbare Belebung vor allem im touristisch-gastronomischen Bereich stattgefunden hat. Landrat Gruber: „Der Landkreis FRG unterstützt die Ilztalbahn durch den Beschluss, für 15 Jahre die Finanzierung des Busverkehrs Richtung Nationalpark sowie nach Haidmühle – Nové Údolí und weiter nach Südböhmen sicherzustellen. Das ist ein klares Bekenntnis!“

Gruber erläuterte die Arbeiten an einem grundlegend modernisierten Nahverkehrskonzept. Wichtig ist hierbei die attraktive Anbindung an das Oberzentrum Passau. Dazu meinte Gruber: „Dem Hauptast Grafenau – Freyung – Waldkirchen – Passau kommt eine herausgehobene Bedeutung zu. Die Überlegungen des Landkreises werden die Ilztalbahnaktivitäten aber nicht konterkarieren, die Bahn kann den Schnellbus ersetzen.“ Abschließend meinte der Landrat, dass „wir mehr miteinander, als übereinander reden müssen“. Er zollte der bisherigen Leistung der ehrenamtlich tätigen Vereinsmitglieder für die Region seinen Respekt und ergänzte: „Kein Kommunalpolitker wird sich einem Verkehrsmittel verweigern, dass wie die Bahn − im Gegensatz zum Bus − für den Landkreis kostenfrei fährt.“

ITB-Geschäftsführer Prof. Thomas Schempf ging in seinem Bericht vor allem auf die Neuerungen des Fahrplans 2015 ein. Der Fahrplan wird im Wesentlichen wie in der letzten Saison laufen, auch die Fahrpreise bleiben stabil. Im Schienenbereich wird es am Samstagabend eine zusätzliche Zugverbindung ab Passau nach Freyung kurz vor 19 Uhr geben. Gestrichen wird dafür die nur schwach ausgelastete Frühverbindung am Sonntagmorgen.

Bericht: Hermann Schoyerer

Veröffentlicht unter Presse, Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Stammtisch am Mi 29.4.15 im Waggon in Freyung

Der nächste Stammtisch findet am Mittwoch, den 29.4.15 um 18 Uhr in unserem Waggon am Bahnhof Freyung statt. Alle Ilztalbahnfreunde sind herzlich eingeladen!

Veröffentlicht unter Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Photovoltaikanlage am Freyunger „Bahnhofs-Waggon“ in Betrieb genommen

Die Freyunger Waggon-Stammtischler haben am Freitag im Waggon eine Photovoltaikanlage mit Wechselrichter in Betrieb genommen. Vier Module mit 560W Gesamtleistung, ein Wechselrichter und ein 225Ah-Akku versorgen unseren Treffpunkt jetzt mit Ökostrom für Kühlschrank und Beleuchtung. Demnächst gibt es eine Einweihungsfeier.

Fotos: Sepp Gais

Veröffentlicht unter Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Mitgliederversammlung am Mo 23.3.15 um 19 Uhr in Röhrnbach

Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen zur Mitgliederversammlung der Fördervereins Ilztalbahn e.V. am Montag, den 23. März 2015, 19:00 Uhr im Posthotel (Fam. Dafinger), 94133 Röhrnbach, Marktplatz 1, Saal.

Tagesordnung:

– Bericht des 1. Vorsitzenden
– Kassenbericht des Schatzmeisters
– Bericht der Kassenprüfer
– Aussprache zu den Berichten
– Entlastung der Vorstandschaft
– Vorstandswahlen: 1. Vorsitzender, 1. und 2. stellvertretender Vorsitzender, Schatzmeister, Schriftführer, Beisitzer
– Aktuelle Informationen des Geschäftsführers der ITB GmbH
– Diskussion, Wünsche und Anträge

Herzliche Grüße
Michael Liebl, Vorstandssprecher, 5. März 2015

PS: Das aktuelle Wanderbuch der ITB liegt zum Verkauf bereit!

Veröffentlicht unter Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Ausstellung „Ilztalbahn im Modell“ in Waldkirchen (7.3.-26.4.)

Liebe Ilztalbahnfreundinnen und -freunde,

es ist mir eine große Ehre und Freude, dass ich vom 07.03. bis 26.04.2015 im HNKKJ (Haus der Natur, Kultur, Kunst und Jugend) in Waldkirchen, Marktmühlerweg 4 (Nähe Busbahnhof) die von mir in winzigem Modellmaßstab gefertigten Ilztalbahn-Bahnhofsanlagen von Fischhaus, Kalteneck, Röhrnbach, Waldkirchen und Freyung ausstellen darf.

Die Vernissage (zusammen mit den Ausstellungseröffnungen ‚Natur in Niederbayern‘ und ‚Tief drin im Böhmerwald‘) ist am kommenden Samstag, 07.03.15, um 15.00 Uhr im HNKKJ.

Seid herzlich eingeladen und willkommen!

Markus Krell, Röhrnbach

Veröffentlicht unter Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Saisonkarte 2015 mit Frühbucherrabatt (bis 31.3.): nur 100€ für Vereinsmitglieder

Die *Saisonkarte für 2015* ist noch *bis 31.3.2015 zum Frühbucherpreis* erhältlich: Erwachsene 120€, Vereinsmitglieder 100€, Jugendliche unter 18 Jahren halber Preis.

Normalpreis ab 1.4.2015: Erwachsene 140€, Vereinsmitglieder 120€, Jugendliche unter 18 Jahren halber Preis.

Die Saisonkarte ist personengebunden und gilt in allen planmäßigen Zügen der Ilztalbahn GmbH. Zur Bestellung senden Sie bitte eine E-Mail mit Ihrer vollständigen Adresse an info@ilztalbahn.eu .

Die nächste Saison beginnt am 1.5.2015.

Veröffentlicht unter Fahrbetrieb, Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Foto vom Stammtischausflug nach Eisenstein

Der Freyunger „Waggon-Stammtisch“ fuhr am Aschermittwoch, den 18.2.15, mit dem Zug von Grafenau nach Eisenstein, um die Chagall-Ausstellung bzw. das Lokalbahnmuseum zu besuchen und anschließend in der böhmischen Bahnhofswirtschaft zu speisen.

Veröffentlicht unter Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Bürgerentscheid im Landkreis Regen: Deutliche Mehrheit (63,9%) für Probebetrieb Gotteszell-Viechtach

Die Wähler im benachbarten Landkreis Regen haben sich am 8.2. im Bürgerentscheid klar für die Beteiligung des Landkreises an einem Probebetrieb der Bahnstrecke Gotteszell-Viechtach ausgesprochen.

Dem vorläufigen Endergebnis zufolge stimmten 8527 Wähler (63,9%) für den Probebetrieb und 4808 (36,1%) dagegen. Die Wahlbeteiligung lag bei 20,9%, wobei zu beachten ist, dass der Landkreis wesentlich größer ist als das Einzugsgebiet dieser Bahnstrecke.

Mit diesem Wahlergebnis steht dem zweijährigen Probebetrieb von Gotteszell nach Viechtach nichts mehr im Wege. Dieser Erfolg setzt auch ein Zeichen für die Wiederbelebung weiterer Bahnstrecken, z.B. der Ilztalbahn. An dieser Stelle sei noch einmal auf den Beitrag des Bayerischen Rundfunks zur Reaktivierung von Bahnstrecken in Bayern hingewiesen.

Veröffentlicht unter Presse | Hinterlasse einen Kommentar

Einladung zur Mitgliederversammlung am 4.12. um 19 Uhr in Freyung

Liebe Mitglieder,

ich lade Sie herzlich ein
zur Mitgliederversammlung des Fördervereins Ilztalbahn e.V.
am Donnerstag, den 4. Dezember 2014, 19.00 Uhr
in Freyung, Gasthaus Passauer Hof (Schiller), Stadtplatz

Tagesordnung:
– Rückschau auf die ITB-Saison 2014, Vorschau auf 2015
– Bauvorhaben Bahnhof Waldkirchen
– Verschiedenes, Wünsche und Anträge

Der bekannte Buchautor Dr. Peter Dillinger hat auf Anregung des Verlegers Hans Schopf (Ohetaler-Verlag, Grafenau) unter der Mitwirkung von Mitgliedern des Fördervereins das Buch: „Wandern mit der Ilztalbahn“ veröffentlicht (Verkaufspreis 12,90 €). Auch der ITB-Wandkalender 2015 liegt vor (Verkaufspreis 09,90 €). Beides kann zum regulären Preis im örtlichen Buchhandel bezogen werden!

Wir möchten Ihnen allen ein besonderes Angebot unterbreiten:
Wenn Sie – z. B. als Weihnachtsgeschenk – dieses Buch erwerben, bekommen Sie als Sonderpreis für 7€ den Vereinskalender dazu (VKP 19,90€). Beide Artikel können gerne auch bei der Mitgliederversammlung erworben werden! Sonstige Bestellungen richten Sie bitte an: Hermann Schoyerer, auskunft@ilztalbahn.eu .

Herzliche Grüße

Michael Liebl, Vorstandssprecher, 16. November 2014

Veröffentlicht unter Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Ilztalbahn fährt Mühlkreisbahn

Etwa 40 Ehrenamtliche des Fördervereins Ilztalbahn besuchten am 15.11.14 die Mühlkreisbahn von Aigen-Schlägl nach Linz.

Wir wurden von Aktiven der „Zugkunft Mühlkreisbahn“ empfangen, die sich für die Erhaltung dieser stilllegungsbedrohten Bahnstrecke im benachbarten Oberösterreich einsetzen.

Veröffentlicht unter Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Nikolausfahrt der Passauer Eisenbahnfreunde nach Waldkirchen am 7.12.14

Am Sonntag, den 7.12.14 findet eine Nikolausfahrt mit dem Triebwagen der Passauer Eisenbahnfreunde nach Waldkirchen statt.

Die Fahrt beginnt um 13:30 Uhr in Passau Hbf und ist vor allem für Kinder mit Begleitung gedacht. Unterwegs wird der Hl. Nikolaus zusteigen und bis Waldkirchen mitfahren. Dort ist Aufenthalt am Bahnhof und der Nikolaus wird die Kinder zu sich rufen und Lob und Tadel verkünden, ehe er ein Nikolauspäckchen überreicht. Am Bahnhof Waldkirchen gibt es Glühwein, Kinderpunsch und Stollen.

Hinweis: im Zug können nur zusammenklappbare Kinderwagen mitgeführt werden!
Abfahrtszeit: Passau Hbf 13.30 Uhr – Rückkehr 16.30 Uhr
Fahrpreise: Erw. € 15.- Kinder (4-14J) € 10.-

Fahrkarten sind im Internet bei den Passauer Eisenbahnfreunden, im DB-Reisebüro im Passauer Hauptbahnhof oder in der Reiseagentur Albatros im DEZ Passau erhältlich.

Veröffentlicht unter Fahrbetrieb | Hinterlasse einen Kommentar

Ilztalbahn-Kalender 2015

Auch 2015 gibt es wieder einen Kalender mit 12 schönen Motiven von der Ilztalbahn zum Preis von 9,90€. Mit dem Kauf unterstützen Sie die Renovierung des denkmalgeschützten Bahnhofs Waldkirchen.

Wenn Sie einen Kalender bestellen möchten, senden Sie bitte eine E-Mail mit Ihrer vollständigen Anschrift an den Förderverein Ilztalbahn und überweisen Sie den Betrag von 9,90€ pro Kalender plus einmalig 1,45€ Versandkosten auf das Konto des Fördervereins (IBAN DE98 7406 9744 0000 0448 81; BIC GENODEF1GRT; Raiffeisenbank Grainet). Nach Geldeingang senden wir Ihnen den Kalender schnellstmöglich zu.

Veröffentlicht unter Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Buchpräsentation „Wandern mit der Ilztalbahn“ von Dr. Peter Dillinger, Mi 1.10. in Waldkirchen

Am Mittwoch, den 1.10.14 um 19 Uhr präsentiert der Autor Dr. Peter Dillinger im Bürgerhaus Waldkirchen sein neues Buch „Wandern mit der Ilztalbahn“.

Dieser Wanderführer enthält detailreiche Wegbeschreibungen schöner Touren, die von den Ilztalbahn-Haltestellen aus unternommen werden können.

Bei jeder Tour mit dabei:

– informative Wanderkarten
– Schwierigkeitsgrade
– Gehzeiten
– Rastplätze
– Gasthäuser und -gärten

Dieses aktuelle und praktische Büchlein erhalten Sie zum Preis von 12,90 in den Zügen der Ilztalbahn, in allen Buchhandlungen, in regionalen Gasthäusern und Tourismusinformationen.

ISBN: 978-3-95511-032-1

Veröffentlicht unter Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

„Vollmond ohne Grenzen“ mit Mondscheinfahrt am 10.8.14 in Nové Údolí

Vollmond-Erfolg – auch tagsüber!
Auf dem gemeinsamen Fest der Gemeinden Stožec und Haidmühle, der ČD und der Ilztalbahn unter dem Motto „Vollmond ohne Grenzen“ und 25. Jahrestag des Falls des „Eisernen Vorhangs“ am Bahnhof Nove Udoli war mächtig viel los. Mit tagsüber 500 Gästen aus mehreren Ländern und nachts einem vollen “Mondscheinzug in historischen Zugwagen kann ohne weiteres von einem “vollen Erfolg” gesprochen werden! Herrliche Landschaft – auch nachts!

Einladung vom 25.7.2014:

Die Gemeinden Stožec und Haidmühle, die Tschechischen Eisenbahnen und die Ilztalbahn laden ein zum

„Vollmond ohne Grenzen“
zum 25. Jahrestag des Falls des „Eisernen Vorhangs“

Diese sicherlich sehr schöne nachbarschaftliche Begegnungsmöglichkeit können Feriengäste und Einheimische am Sonntag, den 10. August 2014 ab 12 Uhr in Nové Údolí / Neuthal direkt am Grenzübergang bei Haidmühle geniessen.

Angeboten werden – neben natürlich vorzüglichen böhmischen Speisen und Getränken – verschiedene Fahrmöglichkeiten. So gibt es neben zusätzlichen Bahn- und Busverbindungen einen Mondscheinzug mit offenen Personenwagen zwischen Nové Ůdoli (Abfahrt 21:30 Uhr) nach Horní Planá am Moldau-Stausee (Rückkehr 24:00 Uhr) und zwei Busverbindungen während des Tages auf den Dreisessel und zurück.

Im einzelnen wird es unter anderem dieses vielseitige Programm geben:
– Blas- und Countrymusik, sowie Frauenchor
– Squaredance-Gruppen aus Freyung und Velešín
– Grenzüberschreitende Garten- und Modellbahnen von tschechischen und deutschen Modellbahnern
– Aufführungen mit Colts und Peitsche
– Attraktionen für Kinder
– Infostände der Organisatoren, Bund Naturschutz, Verein Kultur-Landschaft-Museum
– Führungen i. d. näheren Umgebung durch NP-Šumava-Ranger, Bund Naturschutz und KuLaMu
– Bogenschießen unter professioneller Anleitung
– Luftgewehrschiessen auf Scheiben
Und vieles mehr…

Aktuelle Informationen, Fahrpläne für die speziellen Züge und Busse, Fahrpreise und Anmeldung können zeitnah im Internet unter www.cd.cz/jiznicechy und www.ilztalbahn.eu gefunden werden.

Reservierungen für den Mondscheinzug sind wegen des begrenzten Platzangebotes sinnvoll! Bitte bis zum 1. 8. 2014 an die Emailadresse Auskunft@ilztalbahn.eu mit dem Stichwort: Vollmondfahrt 10. August senden.

Achten Sie auf weitere lokale Hinweise in den örtlichen Medien!
Die Organisatoren, die Gemeinde Stožec, die Gemeinde Haidmühle, die tschechische Bahn und die Ilztalbahn freuen sich auf einen schönen, grenzüberschreitenden Nachmittag und Abend mit Ihnen!

Veröffentlicht unter Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Interview mit Prof.Dr. Thomas Schempf und Michael Liebl: „Der Probebetrieb ist nicht abgelehnt“ (Da Hogn)

Das Onlinemagazin „Da Hog`n“ aus Freyung hat mit Prof.Dr. Thomas Schempf, Geschäftsführer der Ilztalbahn GmbH, und Michael Liebl, Vorsitzender des Fördervereins, über das Thema Probebetrieb und die weitere Entwicklung unserer Bahnstrecke gesprochen:

Das vollständige Interview finden Sie hier.

Veröffentlicht unter Fahrbetrieb, Presse | Hinterlasse einen Kommentar

Wanderung am Dreiländereck: „Mit Bus und Bahn Grenzen überwinden“

PNP Freyung vom 12.6.2014

Von Otto Draxinger

Geradezu grotesk sei es, dass für Bahn- und Busreisende die früheren Staatsgrenzen auch im vereinten Europa heute noch eine große Hürde darstellten, so Ilztalbahn-Geschäftsführer Prof. Dr. Thomas Schempf. Und gerade aus diesem Grund veranstaltete die Ilztalbahn GmbH in Zusammenarbeit mit dem Mühlviertler Kulturverein „sunnseitn“ und der „Plattform ZUGKUNFT Mühlkreisbahn“ eine „Europawanderung zum Tag der Drei-Länder-Verkehrsvernetzung“.

Bürgerliches Engagement nämlich verbindet, überwindet Grenzen, bürgerliches Engagement kann mitunter aber auch recht schweißtreibend sein. Letzteres verspürten vor allem diejenigen oberösterreichischen, südböhmischen und bayerischen Teilnehmer am „1. Tag der Drei-Länder-Verkehrsvernetzung“, die sich bei hochsommerlichen Spitzentemperaturen mit musikalischer Begleitung von Oberschwarzenberg aus auf den Weg machten hinauf zur Dreiecksmark (Dreiländereck), am Hochkamm hinüber zum Dreisesselberg, zum Hochstein und schließlich hinunter nach Haidmühle.

Über 40 „Europawanderer“ waren es mit Hauptinitiator und Ilztalbahn GmbH-Geschäftsführer Prof. Dr. Thomas Schempf an der Spitze, welche die gesamte Strecke zu Fuß zurücklegten. Viele weitere kamen hinzu, etwa an der Dreiecksmark, wo Schempf vor den internationalen Teilnehmern und zur Europahymne die „Proklamation zur Verkehrsvernetzung in der Böhmerwaldregion“ verkündete.

Veröffentlicht unter Presse, Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Bayerischer Landtag lehnt Probebetrieb ab

Die CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag hat bei den Verhandlungen zum Nachtragshaushalt den Antrag der Freien Wähler zum Probebetrieb auf mehreren betriebsfähigen bayerischen Strecken, u.a. der Ilztalbahn, abgelehnt.

Onlinemagazin Da Hog`n, Freyung, 21.5.2014:


“Das ist schon ein starkes Stück”: Kein Probebetrieb der Ilztalbahn

Ein großer Rückschlag für die Ilztalbahn-Initiative: Zwischen Freyung und Passau wird kein Probebetrieb stattfinden. Die FW-Landtagsfraktion hatte bei den Verhandlungen zum Nachtragshaushalt 2013/2014 einen entsprechenden Antrag gestellt – drei Millionen Euro sollten für Probebetriebe auf Strecken in ganz Bayern zur Verfügung gestellt werden. “Die CSU hat unseren Antrag abgelehnt”, erklärt MdL Alexander Muthmann in einer Pressemitteilung. “Auf den betroffenen Strecken, darunter auch die Ilztalbahn, haben die Betreiber nun keine Chance, den Betrieb zu testen. Diese Entscheidung ist bedauerlich und hemmt das Engagement der Ilztalbahn GmbH.”

Schempf: “Das zeigt wieder einmal, wo die Prioritäten liegen”

Das bestätigte auch geschäftsführender GmbH-Gesellschafter Prof. Dr. Thomas Schempf auf Hog’n-Nachfrage: “Das ist schon ein starkes Stück. Staatsstraßen und private Flughäfen werden im Nachtragshaushalt beachtet – und für den Schienenverkehr gibt es keinen Euro. Das zeigt wieder einmal, wo die Prioritäten liegen.” Die Forcierung des ÖPNV und der verstärkte Einsatz in Sachen Klimaschutz gerate so ins Hintertreffen. Hierbei bringt Schempf auch die vergangenen Wahlmonate und die dabei vollmundigen Versprechen der Politiker ins Spiel, die nun doch nicht umgesetzt werden. Genau dieses Thema spricht auch MdL Rosi Steinberger in einer Pressemeldung an: “Durch den fadenscheinigen Verweis auf den fehlenden Haus­halts­titel wird den vor der Wahl geäußerten positiven Ansätzen die Basis weg­gerissen und die betroffene Bevölkerung darf weiterhin zusehen, wie die intakte Strecke nicht sinnvoll zum Personen­verkehr genutzt werden wird.”

Trotz dieser Hiobsbotschaft denkt Prof. Dr. Thomas Schempf nicht ans Aufgeben: “Wir werden nicht locker lassen. Das letzte Wort in dieser Sache ist noch nicht gesprochen.”

da Hog’n

Veröffentlicht unter Fahrbetrieb, Presse | Hinterlasse einen Kommentar

PNP: „Symbolhafte Dreiländerecksonderzugfahrt“

Quelle: PNP Freyung

„Vor 25 Jahren ist der Eiserne Vorhang gefallen und die Grenze war frei geworden für gut nachbarschaftliche Zusammenarbeit. Vor zehn Jahren ist die Tschechische Republik Mitglied in der EU geworden. Diese beiden Jubiläen hat die Euregio zum Anlass genommen, jetzt im Mai mit Veranstaltungen Beiträge zur grenzüberschreitenden Verbundenheit mit den Nachbarn im Dreiländereck Deutschland-Tschechien-Österreich zu leisten. So wurde nun eine Sonderzugfahrt durchgeführt, die zugleich ein Symbol sein sollte – für einen weiteren kontinuierlichen Ausbau der verkehrlichen Verbindung der Länder.

Aus Südböhmen kommen ganz deutliche Zeichen dafür, dass in Tschechien weiter viel Geld dafür eingesetzt wird und dass man hofft, dass dies auch auf bayerischer Seite – gerade auch für die Nahtstelle Haidmühle – erfolgt.

Da in der zukünftigen grenzüberschreitenden Zusammenarbeit die Förderung der Mobilität sowie der verkehrlichen Infrastruktur und die ganze Palette des grenzüberschreitenden öffentlichen Verkehrs einen Schwerpunkt darstellen werden, hatten die Euregio Bayerischer Wald-Böhmerwald-Unterer Inn und die Euregio-Schwester Silva Nortica gerade eben auch mit dieser Sonderzugfahrt Zeichen setzen wollen, dass hier die Zukunft für das Grenzland, das Zusammenkommen der Menschen und die wirtschaftliche Stärke der Dreiländerregion liegen.

Großes Echo hatte das Angebot gefunden. Ansprachen, Erklärungen, Gespräche gab es aber vor allem beim Treffen in Stozec (Tusset) und beim Zwischenstopp am Bahnhof in Nove Udoli (Neuthal).“

Veröffentlicht unter Presse | Hinterlasse einen Kommentar

Neuer Bahnsteig in Waldkirchen

Neuer Bahnsteig Waldkirchen

Die Aktiven des Fördervereins haben im April 2014 den Waldkirchner Bahnsteig komplett erneuert (Foto: Alois Pauli).

Veröffentlicht unter Fahrbetrieb, Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Fahrbetrieb auf der Ilztalbahn ab 1. Mai – Vorbereitungen laufen

Am 1. Mai beginnt die vierte Fahrsaison auf der Ilztalbahn. Zur Zeit sind die letzten Vorbereitungen im Gange.

Die „neuen“ Triebwagen, Baureihe 642 „Desiro“ der Vogtlandbahn, sind bereits in Passau eingetroffen. Auf unserer Strecke finden schon jetzt Ausbildungsfahrten für die ehrenamtlichen Lokführer statt. Außerdem müssen die Sicherheitseinrichtungen für den „technisch unterstützten Zugleitbetrieb“ abgenommen werden, damit in den Bahnhöfen Waldkirchen und Kalteneck Zugkreuzungen stattfinden können.

Veröffentlicht unter Fahrbetrieb | Hinterlasse einen Kommentar

PNP-Artikel zu den aktuellen Bauarbeiten an der Strecke

Auch Mitglieder des Fördervereins arbeiten hier ehrenamtlich mit.

Quelle: PNP Freyung, 8.4.2014

Hier werden die Weichen für die Ilztalbahn-Saison gestellt

Einige Arbeiten sind noch zu tun, bis die Ilztalbahn in die Saison 2014 startet, die von 1. Mai bis 26. Oktober andauern wird. So werden derzeit noch Ausbesserungen an den Bahnhöfen in Kalteneck (Landkreis Passau), Waldkirchen und zuletzt in Freyung gemacht.

Der eine Teil der Arbeiten betrifft die teilweise sehr in die Jahre gekommenen Schwellen aus Eichenholz. Diese werden erneuert − in Kalteneck sind es beispielsweise rund 170 Schwellen, die ausgewechselt werden, in Waldkirchen um die 70.

Der andere Teil der Arbeiten ist nötig, weil die Ilztalbahn ab diesem Jahr deutlich häufiger fährt als noch in den Vorjahren: Sechs mal täglich in jede Richtung − wie gewohnt an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen. Und weil sich aufgrund der häufigeren Fahrten nun auch (hin- und rückfahrende) Züge in manchen Bahnhöfen „begegnen“ werden, müssen hier derzeit Weichen angebracht werden, damit die Züge aneinander vorbeifahren können. In den Bahnhöfen Kalteneck und Waldkirchen werden hierfür die Voraussetzungen geschaffen.“

Veröffentlicht unter Fahrbetrieb, Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Stammtisch am 7.5. um 18 Uhr im Waggon in Freyung

Der nächste Stammtisch findet am Mi 7.5. um 18 Uhr im Waggon in Freyung statt.

Veröffentlicht unter Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Einladung zur Mitgliederversammlung am Montag, den 10.3. um 19:30 im Hotel Gottinger (Waldkirchen)

Staatsminister Brunner:
„Mit der Zusage für einen Probebetrieb auf der Bahnstrecke Gotteszell-Viechtach ist uns ein wichtiger Schritt gelungen, den wollen wir auch mit der Ilztalbahn schaffen“

Was das konkret für uns bedeutet, darüber wollen wir informieren und diskutieren.

Ich lade Sie herzlich ein

zur Mitgliederversammlung des Fördervereins Ilztalbahn e.V.
am Montag, den 10. März 2014, 19.30 Uhr
im Hotel Gottinger, 94065 Waldkirchen, Hauzenberger Str. 10, Tel. 08581/9820, www.hotel-gottinger.de

Tagesordnung:
– Bericht des Vorsitzenden
– Kassenbericht des Schatzmeisters
– Bericht der Kassenprüfung und Entlastung der Vorstandschaft
– Aussprache zu den Berichten
– Aktuelle Informationen des Geschäftsführers der Ilztalbahn GmbH
– Verschiedenes, Wünsche und Anträge

Herzliche Grüße

Michael Liebl, Vorstandssprecher, 24. Februar 2014

Veröffentlicht unter Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Positive Signale für die Ilztalbahn – Gespräch beim Innenminister: Auf dem Weg zum Probebetrieb

PNP, Ausgabe Freyung, 8.2.2014:

Positive Signale für die Ilztalbahn

Gespräch beim Innenminister: Auf dem Weg zum Probebetrieb – Auch Verzicht auf Bürgschaft bleibt ein Thema

FRG/München. Positive Signale für die Ilztalbahn sehen Staatsminister Helmut Brunner, MdL Max Gibis, Landrat Ludwig Lankl, der Vorstitzende des Fördervereins Ilztalbahn Michael Liebl und der Geschäftsführer der Euregio Kaspar Sammer nach einem konstruktiven Gespräch mit Innenminister Joachim Herrmann in München.
Wie das Büro von Minister Brunner mitteilt, stellten die FRG-Vertreter dem Innenminister gemeinsam die Idee einer „Modellregion für innovativen, nachhaltigen und zukunftsorientierten Nahverkehr“ in der Demografie- und Europaregion Bayerischer Wald vor.
Wesentlicher Bestandteil soll dabei im Landkreis Freyung-Grafenau künftig ein regulärer Betrieb der Ilztalbahn sein, auf den das Nationalpark-Verkehrskonzept und die Angebote von E-Wald abgestimmt werden.
Ergebnis des Gesprächs: Die Ilztalbahn GmbH wird in den nächsten Monaten nochmals Zahlen zum Fahrgastpotenzial im Fall eines Ein-Stunden-Takts und für den Fall eines Zwei-Stunden-Takts sowie die mit für einen Probebetrieb verbundenem Kosten ermitteln. Auch der Aspekt der bayerisch-tschechischen Verkehre wird in der Konzeption eine wichtige Rolle einnehmen.
Staatsminister Helmut Brunner betonte: „Mit der Zusage für einen Probebetrieb auf der Bahnstrecke Gotteszell-Viechtach ist uns ein wichtiger Schritt gelungen, den wollen wir auch mit der Ilztalbahn schaffen. Dazu benötigen wir aber verlässliche Zahlen, auch damit der Landkreis und die Kommunen wissen, was von ihnen gefordert wird.“
Im Gespräch wurde aber auch klar: Die Grundlagen für einen Probebetrieb könnten die Verantwortlichen vor Ort frühestens zum Fahrplanwechsel 2015 realisieren.
Und noch ein weiterer Aspekt wurde erörtert: die Belastung der Ilztalbahn durch die Bürgschaft. Hier verständigten sich die beiden Minister und MdL Gibis, sich gemeinsam bei Wirtschaftsministerin Ilse Aigner dafür einzusetzen, dass der Interreg-Begleitausschuss seinen Beschluss aus dem Jahr 2010 so ändert, dass auf die Bürgschaft verzichtet werden kann. – pnp

Veröffentlicht unter Fahrbetrieb, Meilenstein, Presse | Hinterlasse einen Kommentar

Gotteszell-Viechtach: Täglicher Probebetrieb ab Juni 2015!

Wir gratulieren unseren Nachbarn in Viechtach zu diesem großen Erfolg: Schneller als erwartet hat das Innenministerium zugesagt, schon ab Juni 2015 auf der Regentalbahn Gotteszell-Viechtach einen täglichen Probebetrieb zu bestellen!

Dieser Probebetrieb läuft zunächst zwei Jahre. Der Landkreis Regen unterstützt den Zugbetrieb auch finanziell mit 10%, 90% trägt der Freistaat Bayern (statt wie üblich 100%). Wenn den Probebetrieb über 1000 Fahrgäste pro Tag benutzen, wird der Zugbetrieb auch nach Ablauf dieser Zweijahresfrist beibehalten.

Quelle: Bayerischer Rundfunk

Den Förderverein „Go-Vit“ für die Bahnstrecke Gotteszell-Viechtach finden Sie unter www.go-vit.de.

Über einen Probebetrieb auf der Ilztalbahn wird im März im Landtag bei dern Verhandlungen über den Nachtragshaushalt abgestimmt.

Veröffentlicht unter Fahrbetrieb, Presse | Hinterlasse einen Kommentar

Landkreise Passau und Freyung-Grafenau unterstützen Forderung nach Probebetrieb

Zur Zeit ist es nur durch die ehrenamtliche Arbeit zahlreicher Helfer möglich, an den Wochenenden von Mai bis Oktober Zugbetrieb von Passau nach Freyung anzubieten. Die Ilztalbahn erhält bisher keinerlei Zuschüsse für den Zugverkehr. Ein täglicher planmäßiger Betrieb kann unmöglich auf diese Weise durchgeführt werden. Hier ist politische Unterstützung notwendig.

Der Schienenpersonennahverkehr in Bayern wird vom Freistaat bestellt und bezuschusst. Zuständig hierfür ist das Innenministerium.

Im Dezember 2013 wurde schon eine Nebenbahn vom Freistaat reaktiviert: Von Senden nach Weißenhorn (eingestellt 1966) fahren wieder täglich Personenzüge im Stundentakt. Dies war ein erster Erfolg, doch es gibt noch mehr intakte Bahnstrecken, die momentan nicht im Regelverkehr bedient werden. Warum sollte es nicht auch auf der Ilztalbahn wieder planmäßigen Personenzugbetrieb geben?

Innenministerium bietet Probebetrieb an

Das Innenministerium hat nun angekündigt, ein angemessenes Budget für einen täglichen Probebetrieb auf solchen Strecken in die Verhandlungen über den Nachtragshaushalt des Freistaats einzubringen. Der Landtag stimmt im Frühjahr 2014 darüber ab.

Voraussetzungen für einen Probebetrieb sind, dass die Bahnstrecke betriebsfähig ist und ein Verkehrsaufkommen von 500 bis 1000 Fahrgästen pro Tag zu erwarten ist. Die Ilztalbahn Passau-Freyung erfüllt diese Anforderungen; ebenso die benachbarte Regentalbahn Gotteszell-Viechtach und einige weitere Strecken. Der Probebetrieb ist zunächst auf drei Jahre befristet.

Abstimmung im Kreisrat

Wird die Finanzierung im Landtag genehmigt, so steht einem Probebetrieb auf der Ilztalbahn nichts mehr im Wege. Nun liegt es auch an der Kommunalpolitik, den Entscheidungsträgern in München zu verdeutlichen, dass die Region den Bahnbetrieb wirklich will.

Der Kreisausschuss von Freyung-Grafenau hat am 27.1. mit großer Mehrheit (eine Gegenstimme) beschlossen, die Einrichtung des Probebetriebs beim Freistaat einzufordern. Auch im Verkehrsausschuss des Kreistags Passau wurde am 22.1. einstimmig beschlossen, den Probebetrieb zu fordern.

Wenn sich Politik und Bürger weiterhin gemeinsam dafür einsetzen, stehen die Chancen gut, dass der Probebetrieb schon im Dezember 2015 beginnt!

Thomas Stifter, Förderverein Ilztalbahn, 28.1.2014
Quellen: PNP vom 23.1. und 27.1.2014

Veröffentlicht unter Fahrbetrieb, Meilenstein | Hinterlasse einen Kommentar

Ilztalbahn-Stammtisch am Mi 5.2.14 im Waggon in Freyung

Auch im Winter treffen sich die Freunde der Ilztalbahn regelmäßig im holzofenbeheizten Waggon am Bahnhof Freyung. Der nächste Stammtisch findet dort am Mittwoch, den 5.2.14 um 18 Uhr statt, alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Veröffentlicht unter Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Ilztalbahn-Kalender 2014

Auch 2014 bietet der Förderverein Ilztalbahn wieder einen Kalender mit schönen Motiven von unserer Bahnstrecke zum Preis von 10 Euro an.

Mit dem Kauf des Kalenders unterstützen Sie die Erhaltung der Ilztalbahn Passau-Freyung und des historischen Bahnhofsgebäudes in Waldkirchen.

Hier gibt es den Kalender zu kaufen:
Freyung: Buchhandlung Lang, Mostschenke Gais
Passau: Buchhandlung Pustet
Waldkirchen: Optik Pietzsch
Röhrnbach: Pfarramt Pf. Krell

Wenn Sie einen Kalender bestellen möchten, senden Sie bitte eine E-Mail mit Ihrer vollständigen Anschrift an den Förderverein Ilztalbahn und überweisen Sie den Betrag von 10€ pro Kalender plus einmalig 1,45€ Versandkosten auf das Konto des Fördervereins (IBAN DE98 7406 9744 0000 0448 81; BIC GENODEF1GRT; Raiffeisenbank Grainet). Nach Geldeingang senden wir Ihnen den Kalender schnellstmöglich zu.

Veröffentlicht unter Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Saisonkarte 2014 jetzt mit Frühbucherrabatt erhältlich (Preis 100€ für Vereinsmitglieder)

Die Ilztalbahn-Saisonkarte für 2014 ist bis 31.3.14 mit Frühbucherrabatt erhältlich:

Erwachsene 120€ (ab 1.4.14 140€)
Mitglieder des Fördervereins 100€ (ab 1.4.14 120€)
Jugendliche unter 18 Jahren: halber Preis.

Die Saisonkarte können Sie über die Homepage der Ilztalbahn GmbH bestellen.

Die Fahrsaison 2014 beginnt am 1. Mai.

Veröffentlicht unter Fahrbetrieb, Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Einladung zur Mitgliederversammlung am Mi. 27.11.13 in Röhrnbach

Liebe Mitglieder,

ein verregneter Mai, Hochwasser im Juni, Hangrutsch beim Stelzlhof – die Fahrsaison 2013 hat turbulent begonnen.

Bis Ende Mai nächsten Jahres läuft noch die EU-Förderung zur Ertüchtigung der Bahnstrecke. Vieles ist in diesem Jahr geschehen, einiges ist noch zu tun…

Die Sanierung des Bahnhofs Waldkirchen steht an. Erste Vorschläge für die künftige Nutzung liegen auf dem Tisch…

Der Fahrplan für die kommende Saison steht bereits. Es wird sich manches ändern und es wird viel Neues geben…

Es gibt viel zu berichten und zu diskutieren!

Ich lade Sie herzlich ein

zur Mitgliederversammlung des Fördervereins Ilztalbahn e.V.
am Mittwoch, den 27. November 2013, 19.30 Uhr
im Romantik Posthotel (Dafinger), 94133 Röhrnbach, Marktplatz 1

Tagesordnung:
– Rückschau auf die ITB-Saison 2013, Vorschau auf 2014
– Sanierung des denkmalgeschützten Bahnhofs Waldkirchen
– Verleihung der Ehrenmitgliedschaft
– Verschiedenes, Wünsche und Anträge

Herzliche Grüße

Michael Liebl, Vorstandssprecher, 15. November 2013

P.S.: der Wandkalender 2014 liegt zum Verkauf bereit !!!

Veröffentlicht unter Presse, Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

8.12.2013: Nikolaus-Sonderfahrt von Passau nach Waldkirchen

Am Sonntag, den 8.12.2013 fährt der Uerdinger Schienenbus der Passauer Eisenbahnfreunde als Nikolaus-Sonderzug von Passau nach Waldkirchen und zurück. Abfahrt in Passau ist um 13:30.

Fahrkarten sind bei den Passauer Eisenbahnfreunden erhältlich (Erwachsene 15 Euro, Kinder bis 14 Jahre 10 Euro).

Veröffentlicht unter Fahrbetrieb | Hinterlasse einen Kommentar

Fahrsaison der Ilztalbahn GmbH am 27.10.13 erfolgreich abgeschlossen

Gruppenfoto Saisonabschluss 2013

Die Ilztalbahn GmbH hat am 27.10.2013 ihre dritte Fahrsaison erfolgreich und unfallfrei abgeschlossen. Wir bedanken uns besonders bei den ehrenamtlichen Helfern des Fördervereins.

Die neue Saison beginnt am 1.5.2014 mit

– neuem Fahrplan
– 6 Zugfahrten in jede Richtung an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen
– neuen Fahrzeugen

Sonderfahrten im Winter werden auch auf der Homepage des Fördervereins bekanntgegeben.

Veröffentlicht unter Fahrbetrieb | Hinterlasse einen Kommentar

Förderverein erhält „Baumsteftenlenz-Heimatpreis“

Der Förderverein kann sich über eine weitere Auszeichnung freuen:

Der Heimatverein „d´ Ohetaler Riedlhütte“ vergibt den Baumsteftenlenz-Heimatpreis 2013 an den Förderverein Ilztalbahn e.V. für seine Verdienste um die Infrastruktur und den Tourismus. Außerdem wird Dr. Peter Dillinger für seine Verdienste um die Literatur ausgezeichnet.

Die Preisverleihung findet am 31.10.2013 um 20 Uhr im Waldgeschichtlichen Museum in St. Oswald statt. Der Eintritt ist frei.

Veröffentlicht unter Presse, Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Neue „Heimat“ für alten Waggon

Passauer Neue Presse, Ausgabe Freyung, 9.9.2013
Von Anna Gais

Neue „Heimat“ für alten Waggon

Freyung. Der Bahnhof Freyung hat einen „Dauergast“ auf Schienen bekommen: Ein schöner alter Eisenbahnwaggon steht ein paar Meter abseits vom Bahnhofsgebäude auf dem Gleis. Einige Mitglieder des Fördervereins Ilztalbahn haben den über 80 Jahre alten Waggon vor wenigen Monaten gekauft.

Erklimmt man den hohen Waggon über die drei Stufen und betritt dann den Innenraum, fühlt man sich an frühere Zeiten erinnert; man spürt fast den Geist einstiger Zugfahrten und stellt sich die Frage, wohin der alte Waggon wohl schon überall gefahren ist.

„Förderverein Ilztalbahn“-Mitglied Matthias Binder weiß: „Der Waggon war früher ein so genannter Bauzugwagen. Wenn irgendwo in Deutschland eine Strecke umgebaut wurde und Gleise verlegt wurden, diente der Waggon den Arbeitern der Gleisbaufirmen als Schlaf- und Wohnbereich.“

Die originelle Idee, einen alten Waggon zu kaufen und herzurichten, hatten einige Fördervereins-Mitglieder. Zuletzt stand der Waggon im Bahnhof Kalteneck. Nachdem ein Wagenmeister das alte Gefährt abgenommen hatte, transportierte ihn eine Kleinlokomotive der Passauer Eisenbahnfreunde nach Freyung.

Verdreckt, rostig, ungemütlich − so sah der Waggon anfangs aus. Jetzt erstrahlt er in neuem Glanz. Mit viel Liebe und noch mehr Arbeit haben einige der Fördervereins-Mitglieder den ausrangierten Waggon restauriert und verschönert. Unzählige Arbeitsstunden haben sie in das alte Gefährt investiert. Viele Firmen aus unserem Landkreis haben die Restaurierung durch zahlreiche Materialspenden möglich gemacht. Horst Reuß aus Ort hat einen Großteil der Farben zum Streichen des Waggons zur Verfügung gestellt. Der heruntergekommene Waggon musste zuerst komplett abgeschliffen und dann gestrichen werden. Zusätzlich herrschten draußen nahezu tropische Temperaturen. Reuß scherzt: „Dabei habe ich mir noch einen heftigen Sonnenbrand geholt.“ Er untersteicht jedoch: „Ich habe das natürlich, wie alle anderen auch, sehr gerne gemacht.“

Der Waggon leuchtet nun in der Farbe grün − die Farbe, die auch die Ilztalbahn symbolisiert.

Der Waggon erfüllt natürlich auch eine Funktion. Der recht große Zugwagen besteht aus zwei Abteilen. Das erste Abteil soll als Aufenthaltsraum für Zuggäste der Ilztalbahn fungieren. Auch Zugbegleiter und Lokführer können das Wagenabteil mitnutzen. Noch ist es nicht vollständig fertig. Finden sich die Reisenden zum Beispiel zu früh am Bahnhof ein, können sie den Waggon nutzen und es sich auf den einladenden Sitzgelegenheiten gemütlich machen − in dieser Zeit, in der sich der Sommer langsam verabschiedet und wir bald den kühleren Herbst begrüßen können, eine willkommene Einladung. Ansonsten gibt es am Freyunger Bahnhof ja so gut wie keine Sitzplätze.

Die Ilztalbahn auf der wildromantischen Strecke und die „schwarze Perle des bayerischen Waldes“, die Ilz, können die Zuggäste ebenfalls im Waggon genießen: Damit ja niemandem langweilig wird, befindet sich ein Bildschirm an der Wand, der die Zuggäste mit interessanten Informationen über die Ilztalbahn sowie traumhaften Impressionen des idyllischen Ilztals versorgt. Auch anderes Infomaterial, wie zum Beispiel Fahrpläne und Broschüren, ist ausreichend vorhanden.

Der zweite Raum wird für die „Bahner“, die Mitglieder des Fördervereins Ilztalbahn genutzt, gelegentlich finden dort Treffen statt. Gemütlich sitzen die Eisenbahnfreunde zusammen und unterhalten sich. Hauptgesprächsthema ist natürlich, wie könnte es anders sein, die Ilztalbahn. Es herrscht eine fröhliche Stimmung, jeder fühlt sich in der ausgefallenen und doch recht passenden „Location“ wohl.

Neigt sich die gemütliche Runde dem Ende zu, wirft jeder etwas Geld in eine Dose, das zur weiteren Sanierung und Ausstattung verwendet wird. Kurzum: Man spürt das Zusammengehörigkeitsgefühl der Mitglieder.

Auch Fördervereins-Vorsitzender Michael Liebl ist vom Waggon begeistert und „sehr dankbar für die Initiative einiger Mitglieder“. Der Waggon sei eine Bereicherung für Ilztalbahnreisende. Liebl sieht ihn als „Zeichen, dass der Endbahnhof Freyung immer mehr vervollständigt wird“.

Veröffentlicht unter Presse, Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Einladung zum Literaturtag „Ecce Libri“ in Haidmühle (14.9.2013)

Zum ostbayerisch-südböhmischen Literaturtag „Ecce Libri“ am 14.9.2013 in Haidmühle laden wir alle Freunde der Ilztalbahn ein:

Literaturtag Ecce Libri in Haidmühle

Veröffentlicht unter Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Ilztalbahn fährt ab 6.7. wieder bis Passau, Schienenersatzverkehr ist beendet

Ab Samstag, den 6.7.13, fährt die Ilztalbahn GmbH wieder mit modernen Regioshuttle-Triebwagen von Freyung bis Passau. Der durch einen umgestürzten Baum beschädigte Bahndamm bei Stelzlhof wurde saniert.

Veröffentlicht unter Fahrbetrieb, Meilenstein, Presse | Hinterlasse einen Kommentar

8.6.-30.6.13: Schienenersatzverkehr Passau-Fischhaus wegen Murenabgang bei Stelzlhof

Ergänzung: Ab 6.7. fahren die Züge wieder bis Passau durch!

Pressemeldung vom 3.6.2013:

Durch das Starkregenereignis der vergangenen Tage mit Dauerregen und Überschwemmungen wurde das Erdreich so aufgeweicht, dass ein Stück des Hanges bei Stelzlhof mitsamt des Baumbestandes auf die B 85 abrutschte. Die Gleise der ilztalbahn waren dadurch zwar nicht betroffen, aber der von der Ilztalbahn GmbH sofort herbeigerufene Gutachter empfahl, die Bahnlinie an dieser Stelle vorsichtshalber nicht mehr zu befahren, bis durch geeignete Sanierungsmaßnahmen die Sicherheit wieder hergestellt sei. Es wird erwartet, dass diese Arbeiten ca. 14 Tage bis 3 Wochen dauern werden.

Schienenersatzverkehr ist eingerichtet
In dieser Zeit hat die Ilztalbahn einen Busservice (Schienersatzverkehr) eingerichtet – und zwar zwischen Passau Hauptbahnhof und dem Haltepunkt Fischhaus. In Fischhaus besteht eine direkte Übergangs-möglichkeit vom SEV-Bus zum Zug der Ilztalbahn. Die Anschlüsse werden gewährleistet.
Die Abfahrtszeiten in Passau entsprechend dem Regelfahrplan, Einstieg ist an der Haltestelle der RBO-Busse neben dem Bahnhofsgebäude. Die Ankunft in Passau bei der Rückfahrt kann sich um ca 5. bis 10 Minuten verzögern. Die Haltestelle Tiefenbach kann vom SEV-Bus nicht angefahren werden. Ersatzhaltestelle ist beim Gasthof Knott an der alten B85.

Der Zugverkehr ab Fischhaus bis Freyung und zurück verläuft planmäßig!
Auf diesem Streckenabschitt steht der Schienenbus der Passauer Eisenbahnfreunde zur Verfügung, so dass leider nur ein begrenztes Sitzplatzangebot zur Verfügung steht. Auch die Mitnahme von Fahrrädern ist in dieser Zeit leider nicht möglich. Die Anschlüsse in Waldkirchen Richtung Haidmühle und Südböhmen sowie in Freyung Richtung Nationalpark sind gesichert.

Sobald die Behinderungen beseitigt sind, wird der Verkehr auf der gesamten Strecke ab Passau Hbf wieder aufgenommen.

Den Notfahrplan der Ilztalbahn, gültig ab 8.6.2013 bis zum Ende der Sanierungsarbeiten nach dem Murenabgang, können Sie hier im pdf-Format herunterladen:

Ilztalbahn-Notfahrplan

Veröffentlicht unter Fahrbetrieb | Hinterlasse einen Kommentar

2 Bilder vom Pfingstwochenende: Agilis-Triebwagen auf der Ilztalbahn

Agilis-Triebwagen bei Karlsbach

In den Pfingstferien 2013 sind die agilis-Triebwagen 650.726 und 650.733 auf der Ilztalbahn im Einsatz. Das erste Bild entstand am 18.5.2013 bei Karlsbach.

Tief im Wald

Tief im Wald…

Veröffentlicht unter Fahrbetrieb | Hinterlasse einen Kommentar

9.5.13 Sonderfahrt Waldkirchen – Bad Ischl

Am 9.5.2013 (Christi Himmelfahrt) fahren die Passauer Eisenbahnfreunde mit dem historischen Schienenbus der Baureihe 798 von Waldkirchen über Passau nach Bad Ischl und zurück. Die Fahrt führt über drei landschaftlich reizvolle Nebenbahnen: Ilztalbahn, Hausruckbahn und Salzkammergutbahn.

Die Fahrzeiten:
Waldkirchen ab 7:30
Passau ab 8:45
Bad Ischl an 11:30

Bad Ischl ab 16:30
Passau an 19:24
Waldkirchen an ca. 20:45
(siehe auch Homepage der Passauer Eisenbahnfreunde)

Fahrkarten sind bei den Passauer Eisenbahnfreunden erhältlich: Fahrkartenbestellung
Fahrpreis: ab Passau 39 Euro, ab Waldkirchen 49 Euro.

Am 9.5.2013 fahren ansonsten keine Züge auf der Ilztalbahn.
Der Feiertagsfahrplan der Ilztalbahn GmbH gilt an folgenden Wochenfeiertagen: 1.5., 20.5., 30.5., 15.8. und 3.10.2013.

Veröffentlicht unter Fahrbetrieb, Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Sonnytag in Freyung

Zum Eröffnungswochenende der Ilztalbahn in gut einer Woche gibt es gleich noch einen Grund durch das schöne Ilztal zu fahren. In Freyung wird wieder der beliebte Sonnytag stattfinden. Es wird gleichzeitig der 1. Freyunger Klimatag sein mit interessanten Informationen zum Energiesparen für jeden.
Weitere Informationen auf der offiziellen Seite zum Sonnytag

Veröffentlicht unter Fahrbetrieb | Hinterlasse einen Kommentar

Verleihung der „Medaille für besondere Verdienste um die bayrische Gastlichkeit“

2013.02.20

Thomas Schempf, Geschäftsführer der Ilztalbahn GmbH, wurde vom Bayrischen Staatsministerium für Wirtschaft mit der „Medaille für besondere Verdienste um die bayrische Gastlichkeit“ ausgezeichnet. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Presse | Hinterlasse einen Kommentar

Über zwei Stunden „Jetzt red i“ fürs Fernsehen

2013.02.21 PNP

Aufzeichnung der Sendung des BR im Kurhaus − 45-Minuten-Beitrag wird am 13. März ausgestrahlt – von Jens Schörnich

Mit vier Kameras wurde die Sendung für das Bayerische Fernehen aufgezeichnet.

Freyung. Fernsehen für die Bürger. Jeder darf sagen, was er denkt ohne einstudiert reden zu müssen. Ein Erfolgsrezept, das sich seit 43 Jahren bewährt. Das war auch am Dienstagabend im Kurhaus der Fall. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Presse | Hinterlasse einen Kommentar

27. Kulturkreis-Preisverleihung

Wir dürfen uns auf den 16. Februar freuen. Der Kulturkreis Freyung-Grafenau hat angekündigt an diesem Termin dem Förderverein Ilztalbahn den Förderpreis zu verleihen. Als Laudator wird der Generalkonservator des Landesamtes für Denkmalpflege erwartet.

Veröffentlicht unter Presse, Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Teilnahme am 37. Behörden-Eisstocktunier in Waldkirchen

Am Freitag den 11.Januar wird der Förderverein Ilztalbahn e.V. zum zweiten mal teilnehmen. Wir freuen uns auf ein spannendes Turnier. Unterstützung im Publikum ist gern gesehen. Beginn ist um 14Uhr im Kunsteisstadion von Waldkirchen.

Veröffentlicht unter Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Saisonkarte 2013

Auch diese Jahr gibt es wieder einen Saisonkarte für die Vielfahrer.

Sichern Sie sich Ihre gleich Hier

Veröffentlicht unter Fahrbetrieb | Hinterlasse einen Kommentar

Der Fahrplan für das Jahr 2013 ist online

Sie finden diesen unter Ilztalbahn.eu/Fahrplan. Wir freuen uns auf ein weiteres erfolgreiches Jahr mit der Ilztalbahn

Veröffentlicht unter Fahrbetrieb | Hinterlasse einen Kommentar

Rückblick 2012

Auf Erfolgskurs: 50.000 fahrgäste an 59 Fahrtagen

titelte die PNP

Die Ilztalbahn  hat Ihre Bewährungsprobe bestanden und auch 2012 wieder eine hervorragende Saison hinter sich, die alle Erwartungen übertroffen hat. Dafür möchten wir allen danken , die dabei mitgeholfen haben.

Der Erfolg bestärkt uns darin , dass unsere gemeinsamen Bemühungen sinnvoll sind und lässt uns zuversichtlich auf die kommende Saison schauen.

Veröffentlicht unter Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Mitteilung an Vereinsmitglieder vom 12.12.2012

Seit dem 1.Oktober dieses Jahres ist der Bahnhof Waldkirchen im Besitz des Fördervereins. Es sind genau 1.866pm Fläche mitsamt dem Empfangsgebäude und der Güterhalle, wie die amtliche Vermessung ergeben hat. Der Auftrag zur Sanierung der denkmalgeschützten Gebäude ist erteilt worden. Mit dem Projekt steht eine höchst anspruchsvolle Aufgabe vor uns. Wir fragen Zuschüsse aus öffentlichen Geldtöpfen an, aber es ist keine Frage, dass dem Förderverein selbst ein großer finanzieller Kraftakt bevorsteht. Der Vorstand hat deshalb der Mitgliederversammlung , die am 29. November stattgefunden hat, eine maßvolle Erhöhung des Jahresmindestbeitrages von bisher 12€(ermäßigt 6€) auf nunmehr 20€ (ermäßigt 10€) vorgeschlagen. Diese wurde ohne Gegenstimme beschlossen.

Veröffentlicht unter Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Einladung zur Mitgliederversammlung

Die Bahn hat nichts von ihrer Anziehungskraft verloren

so ein Fazit von Thomas Schempf über die zweite ITB Saison 2012.

Die Mitglieder des Fördervereins haben ihren Teil zum Gelingen beigetragen. Über 80 Ehrenamtliche haben allein im Zugbetrieb über 5000 Arbeitsstunden geleistet und einen unfallfreien Bahnverkehr ermöglicht.

Es hat sich viel ereignet im abgelaufenen Jahr und es gilt, den Blick auf 2013 zu werfen.

Dazu treffen sich die Mitglieder des Fördervereins am Donnerstag, den 29. November 2012 um 19:00 in das Gasthaus Passauer Hof in Freyung ein.

Veröffentlicht unter Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Nachruf für Michael Bader

Liebe Freunde,

es ist eine von jenen Nachrichten, von denen man sich wünscht, sie seien nicht wahr.

Unser Freund, Michael Bader, ist heute Morgen an den Folgen eines Herzinfarkts plötzlich verstorben. Michael hat Großartiges für uns geleistet, ich möchte ihm dafür danken.
Ich sehe uns alle als eine große Familie, die niemanden in Stich lässt, die zu ihr gehören, vor allem Michaels Frau Simone und seine beiden Buben.
Michael ist einer von uns und wird immer bei uns bleiben.
Michael Liebl, Vorsitzender Weiterlesen

Veröffentlicht unter Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar