Dampfzug in Freyung

P8 Freyung

Am 30.4. und 1.5. war die preußische P8 der ÖGEG zu Gast in Freyung. Ein besonderer Genuss war die Mitfahrt auf den offenen Plattformen der historischen Wagen.

Am 5.5. beginnt der reguläre Betrieb der Ilztalbahn GmbH mit modernen Dieseltriebwagen an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen.

Dieses schöne Video hat Gerhard Bauer am 30.4. beim Dorf Hauzenberg aufgenommen.

Veröffentlicht unter Fahrbetrieb | Hinterlasse einen Kommentar

Neue Wartehäuschen und Infotafeln

Zum Beginn der Saison stellten Mitglieder des Fördervereins neue Wartehäuschen in Kalteneck und Fürsteneck sowie Infotafeln in Tiefenbach, Fürsteneck, Kalteneck und Röhrnbach auf.

Der Bau der Wartehäuschen wurde vom Landkreis Passau finanziell unterstützt.

Wartehäuschen Kalteneck (klein)

Neues Wartehäuschen in Kalteneck (Foto: Fildhuth)

Handwerker Thomas und Friedrich (klein)

Montage von Infotafeln (Foto: Brockelt)

Veröffentlicht unter Fahrbetrieb, Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Dampfsonderfahrten am 30.4. und 1.5. – Karten im Vorverkauf

Am 30.4. und 1.5. fährt zum ersten Mal seit 15 Jahren wieder eine Dampflok auf der Ilztalbahn: 38 1301 der ÖGEG.

38 1301

Die Baureihe 38 (preußische P8) wurde ab 1906 von der Preußischen Staatsbahn gebaut. Sie war in fast allen Teilen Deutschlands eingesetzt. So waren Loks dieser Baureihe auch in Plattling und Mühldorf stationiert. Die Plattlinger Loks bespannten die Personenzüge nach München und kamen damit täglich nach Passau. Bis zur Elektrifizierung der Strecke Passau – Plattling im Jahr 1959 war Dampfbetrieb auf der Strecke alltäglich, auch mit der Baureihe 38.

Die Loks wurden von der Deutschen Bundesbahn noch bis 1974 eingesetzt. Die Rumänische Staatsbahn kaufte von deutschen Lokfabriken zahlreiche Lokomotiven. Da sie sich sehr gut bewährt hatten, bauten rumänische Lokomotivfabriken ab 1932 insgesamt 230 St. nach deutschen Plänen in Lizenz nach. Insgesamt wurden von der P8 insgesamt 3946 Stück gebaut. Die 38 1301 wurde im Jahr 1933 von den Resita-Werken in Rumänien gebaut – nach Plänen der Preußischen Staatsbahn aus dem Jahr 1906. Die Lokomotive ist Eigentum der Österreichischen Gesellschaft für Eisenbahngeschichte (ÖGEG) in Ampflwang. Die Lok wurde bis 2004 als Museumslok betriebsfähig aufgearbeitet und steht seitdem als Museumslok zur Verfügung. In den Sommermonaten wird sie neben Sonderfahrten in Österreich seit Jahren auch für die Ammersee-Dampfbahn von Augsburg zum Ammersee sowie auf der Chiemgauer Lokalbahn eingesetzt.

Die Fahrzeiten der Dampfzüge finden Sie auf der Seite der Ilztalbahn GmbH. Für diese Sonderfahrt können Sie Fahrkarten auch im Vorverkauf erwerben:

Hin- und Rückfahrt Erwachsene: 25€
Hin- und Rückfahrt Ermäßigt: 15€ (Schüler und Schwerbehinderte)
Kurzstrecke: 8€ (Einfache Fahrt, maximal zwei Haltestellen, z.B. Freyung-Röhrnbach)

Maximal drei eigene Kinder/Enkelkinder und Jugendliche unter 18 Jahren fahren in Begleitung eines Eltern-/Großelternteils kostenlos mit.

Die Saisonkarte der Ilztalbahn gilt auch in den Dampfzügen.

Fahrkarten sind im Zug und an folgenden Vorverkaufsstellen erhältlich:

Freyung: Bücher Lang
Waldkirchen: Tourismusinformation im Bürgerhaus
Passau: DB-Reisezentrum im Hauptbahnhof, Kaffeewerk (Innstadt), Reisebüro Albatros (DEZ)

Sie können auch per E-Mail an auskunft@ilztalbahn.eu Fahrkarten bestellen. Bitte geben Sie das gewünschte Reisedatum, die Abfahrtszeiten für Hin- und Rückfahrt und Ihre vollständige Anschrift an und überweisen Sie den Fahrpreis auf folgendes Konto:

ILZTALBAHN GmbH
Raiffeisenbank Grainet eG
IBAN: DE93 7406 9744 0000 0666 99
BIC: GENODEF1GRT

Nach Geldeingang senden wir Ihnen die Fahrkarten zu.

Veröffentlicht unter Fahrbetrieb, Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Saisonkarte zum Frühbucherpreis: 100€ für Vereinsmitglieder

Die Saisonkarte der Ilztalbahn GmbH ist noch bis 22. April zum Frühbucherpreis erhältlich. Mitglieder im Förderverein Ilztalbahn bezahlen nur 100 statt 120 Euro für Erwachsene, Jugendliche unter 18 Jahren die Hälfte.

Die Saisonkarte ist auch in den Dampfsonderzügen auf der Ilztalbahn am 30.4. und 1.5. gültig!

Wenn Sie eine Saisonkarte bestellen möchten, senden Sie bitte diese Bestellkarte an die Ilztalbahn GmbH oder eine E-Mail an info@ilztalbahn.eu mit folgenden Angaben:

– Vor- und Nachname
– Vollständige Anschrift
– Geburtsdatum
– Mitglied des Fördervereins?

Ihre Saisonkarte wird Ihnen nach Eingang des genannten Betrages auf dem Bankkonto der Ilztalbahn GmbH zugesandt:

ILZTALBAHN GmbH
Raiffeisenbank Grainet eG
IBAN: DE93 7406 9744 0000 0666 99
BIC: GENODEF1GRT

Veröffentlicht unter Fahrbetrieb, Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Stammtisch am Mi 23.3.16 im Waggon in Freyung

Der nächste Stammtisch findet am Mittwoch, den 23.3. um 19 Uhr in unserem Waggon in Freyung statt. Alle Ilztalbahnfreunde sind herzlich eingeladen.

Veröffentlicht unter Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Einladung zur Mitgliederversammlung am Do., 17.03.2016 um 19:30 Uhr im Hotel Gottinger, Waldkirchen

„Ein vom Freistaat finanzierter Regelbetrieb im Stundentakt würde für unsere Region eine deutliche und nachhaltige Strukturverbesserung bedeuten.“ (Max Gibis, MdL)

Ich lade Sie herzlich ein

zur Mitgliederversammlung des Fördervereins Ilztalbahn e.V.
am Donnerstag, den 17. März 2016, 19.30 Uhr
im Hotel Gottinger, 94065 Waldkirchen, Hauzenberger Str. 10, Tel. 08581/9820, www.hotel-gottinger.de

Tagesordnung:
– Bericht des Vorsitzenden
– Kassenbericht des Schatzmeisters
– Bericht der Kassenprüfung und Entlastung der Vorstandschaft
– Aussprache zu den Berichten
– Kommt der Regelbetrieb?
(aktuelle Informationen des Geschäftsführers der Ilztalbahn GmbH)
– Verschiedenes, Wünsche und Anträge

Herzliche Grüße

Michael Liebl, Vorstandssprecher, 03. März 2016

Veröffentlicht unter Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Zugunglück in Bad Aibling

Gerade für uns Befürworter und ehrenamtliche Helfer im Bereich der Ilztalbahn ist das Zugunglücks in Bad Aibling eine furchtbare Tragödie. Wir sind fassungslos.

ITB-Geschäftsführer Thomas Schempf und Vereinsvorstand Michael Liebl (stellvertretend für den gesamten ‚Förderverein Ilztalbahn‘):
„Wir wollen tiefe Trauer um die Opfer dieses schrecklichen Unglücks und unser Mitgefühl mit den Hinterbliebenen und vielen Verletzten ausdrücken. Unsere Gedanken sind bei den Hinterbliebenen der Opfer und den vielen Verletzten.“

Veröffentlicht unter Fahrbetrieb, Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Sonderverkauf von bayerischen und tschechischen Kursbüchern

Ab sofort erhältlich – solange unser Vorrat reicht: Das aktuelle Bayern-Kursbuch 2016 und das CD-Kursbuch 2016 können jeweils zum Preis von 5,00 Euro zuzüglich Versandkosten (bei Einzelversand 2,50 Euro) erworben werden. Bitte schicken Sie uns eine E-Mail an auskunft@ilztalbahn.eu oder rufen Sie uns an unter 08581 / 9897136.

Veröffentlicht unter Fahrbetrieb | Hinterlasse einen Kommentar

Heute vor 130 Jahren unterschrieb König Ludwig II. die Baugenehmigung für die Ilztalbahn

Am 13. Januar 1886 unterschrieb Bayernkönig Ludwig II. auf Schloss Hohenschwangau mit seiner äußerst schwungvollen Unterschrift das königliche Dekret zum Bau der Lokalbahn Passau-Freyung.

Den kompletten Artikel von Karl-Heinz Paulus zu diesem Thema können Sie hier nachlesen: Onlinemagazin Da Hog’n, 13.1.2016

Der erste Streckenabschnitt Passau-Röhrnbach wurde 1890 in Betrieb genommen, die Verlängerung nach Freyung 1892.

Veröffentlicht unter Presse | Hinterlasse einen Kommentar

Nachruf für Dr. Michael Worlitschek

Die gesamte Ilztalbahnfamilie ist sehr traurig über den plötzlichen Tod ihres Freundes Dr. Michael Worlitschek.

Mit seiner Einsatzfreude, seiner Hilfsbereitschaft und Verlässlichkeit war er über all die Jahre hinweg eine tragende Säule bei den Bemühungen um die Wiederbelebung der Ilztalbahn.
Seine positive Art wird uns allen sehr fehlen.

Förderverein Ilztalbahn e.V.
Michael Liebl
Hermann Schoyerer
Wilhelm Splitter

Ilztalbahn GmbH
Thomas Schempf

Nachruf Dr. Worlitschek

Veröffentlicht unter Presse, Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Stammtisch am Do 7.1.16 im Gasthaus Brunnhölzl in Freyung

Der nächste Stammtisch findet am Donnerstag, den 7.1.2016 um 19 Uhr im Gasthaus Brunnhölzl in Freyung statt. Alle Ilztalbahnfreunde sind herzlich eingeladen.

Veröffentlicht unter Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Grenzüberschreitende Bahnstrecke Selb – Aš reaktiviert

01 Hof-Cheb-Marktredwitz

Erfreuliches gibt es aus dem Norden Bayerns zu berichten: Die grenzüberschreitende Bahnstrecke von Selb nach Aš, auf der nach dem zweiten Weltkrieg keine Personenzüge mehr fuhren, wurde im Dezember 2015 reaktiviert. Im Zweistundentakt fahren jetzt durchgehende Züge von Hof über Aš (Asch) und Cheb (Eger) nach Marktredwitz. Grundlage war übrigens ein Gutachten der BEG, welches mehr als 1000 Fahrgäste pro Tag prognostizierte.

02 Gute Nachbarn

Gute Nachbarn mit neuen Verbindungen – warum nicht auch zwischen Passau und Budweis?

03 Regioshuttle Cheb

Die im grenzüberschreitenden Verkehr eingesetzten Fahrzeuge sind auch auf der Ilztalbahn wohlbekannt: Regioshuttles von Agilis und der Oberpfalzbahn sowie Vogtlandbahn-Desiros. Im hier abgebildeten Bahnhof Cheb / Eger besteht Anschluss nach Pilsen und Prag.

04 Bahnhof Selb-Ploessberg

Am modernisierten Bahnsteig in Selb-Plößberg ist der Vogtlandbahn-Desiro soeben aus Tschechien angekommen, daneben wartet der Agilis-Anschlusszug nach Selb Stadt.

„Mit den Eisenbahnverbindungen nach Tschechien bauen wir im wiedervereinigten Europa Grenzen ab“ wird Staatssekretärin Dorothee Bär (CSU) in der Frankenpost zitiert. „Jeder künftige Fahrgast auf dieser Strecke ist ein Votum dafür, dass wir noch bessere Schienenverbindungen nach Tschechien benötigen“, so Innenminister Herrmann (ebenfalls CSU) im selben Artikel. Mit dieser Strecke gibt es nun vier Bahnstrecken mit Personenverkehr zwischen Bayern und Tschechien. Keine davon ist bisher elektrifiziert.

Südlich von Bayerisch Eisenstein ist die Ilztalbahn mit ihrem Anschlussbus nach Nové Údolí die einzige öffentliche Verkehrsverbindung nach Tschechien. Außerhalb der ITB-Betriebswochenenden klafft 25 Jahre nach der Grenzöffnung immer noch eine eineinhalb Kilometer lange Lücke zwischen dem Bahnhof Nové Údolí und der Bushaltestelle in Haidmühle. Wie lange noch?

Veröffentlicht unter Fahrbetrieb, Presse | Hinterlasse einen Kommentar

Ilztalbahn-Kalender 2016

Auch 2016 gibt es wieder einen Kalender mit 12 schönen Motiven von der Ilztalbahn zum Preis von 9,90€. Mit dem Kauf unterstützen Sie die Renovierung des denkmalgeschützten Bahnhofs Waldkirchen.

Wenn Sie einen Kalender bestellen möchten, senden Sie bitte eine E-Mail mit Ihrer vollständigen Anschrift an den Förderverein Ilztalbahn und überweisen Sie den Betrag von 9,90€ pro Kalender plus einmalig 1,45€ Versandkosten auf das Konto des Fördervereins (IBAN DE98 7406 9744 0000 0448 81; BIC GENODEF1GRT; Raiffeisenbank Grainet). Nach Geldeingang senden wir Ihnen den Kalender schnellstmöglich zu.

Veröffentlicht unter Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Neue Broschüre: Ilztalbahn 2020

Attraktiv – Zuverlässig – Kostengünstig – Umweltfreundlich – Einfach – Bequem – Einmalig – Sicher

Die Ilztalbahn GmbH stellt in der neuen Broschüre „Ilztalbahn 2020“ die Vorteile eines Regelbetriebs auf der Ilztalbahn vor.

Veröffentlicht unter Fahrbetrieb, Presse | Hinterlasse einen Kommentar

10 Jahre Förderverein Ilztalbahn e.V.: Jubiläumsversammlung am 17. November 2015 im Kurhaus Freyung

Der Förderverein Ilztalbahn wird 10 Jahre alt, und seit 5 Jahren fahren wieder Züge auf unserer Strecke! Zu diesem Anlass am fand am 17. November 2015 im Kurhaus Freyung eine feierliche Jubiläumsversammlung statt.

20151117 Kurhaus Frg. ITB Jubiläum (35) Michael Liebl PNP

Michael Liebl, Vorsitzender des Fördervereins, begrüßte die Gäste im Kurhaus.

20151117 Kurhaus Frg. ITB Jubiläum (49) Politkerriege Pavel Kosmata, Konrad Kobler...Egon Greipl, KH Paulus

Als Ehrengäste waren u.a. Pavel Kosmata (Tschechische Bahn), Prof. Egon Greipl (Generalkonservator), Konrad Kobler (MdL a.D.) und Dr. Olaf Heinrich (1. Bürgermeister von Freyung) anwesend.

20151117 Kurhaus Frg. ITB Jubiläum (55) Ehrenmitglieder PNP

Sepp Kolmer und Karl-Heinz Paulus wurden für ihre Verdienste bei der Reaktivierung der Ilztalbahn zu Ehrenmitgliedern ernannt.

20151117 Kurhaus Frg. ITB Jubiläum (51) Saal PNP

Die Gruppe „Zwerxt“ begleitete den Abend musikalisch.

20151117 Kurhaus Frg. ITB Jubiläum (72)Pietzsch stehend PNP

Zum Abschluss sprach Andreas Pietzsch über die auch bei manchen Politikern vorhandene „Schwellenangst“.

Veröffentlicht unter Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Stammtisch am Mi 9.12. um 18 Uhr im Waggon in Freyung

Der nächste Stammtisch findet am Mittwoch, den 9.12.15 um 18 Uhr in unserem Waggon in Freyung statt. Alle Ilztalbahnfreunde sind herzlich eingeladen.

Veröffentlicht unter Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Vortrag „125 Jahre Bahnhof Röhrnbach“ am Di 24.11.2015

Einladung: 125 Jahre Bahnhof Röhrnbach

Der Kulturverein Röhrnbach lädt ein zu einem heimatkundlichen Vortrag zum Eisenbahnbau im Bayerischen Wald und im Besonderen zum Bau der Lokalbahn Passau-Freyung.

Ort: Tourist-Info, Rathausplatz 1, Röhrnbach
Zeit: Dienstag, 24. November 2015, 19.00 – 20.00 Uhr

Programm:
– Vortrag mit Bilder- und Dokumentenschau
( Rupert Berndl, Kreisheimatpfleger, Hans Krottenthaler,
Vors. Kulturverein Röhrnbach e.V.)
– Lesebeitrag: Reisebericht des Professor J. Wimmer von
1892 über seine Bahnfahrt von Passau nach Röhrnbach und
seine Eindrücke vom Markte Röhrnbach (Hans Krottenthaler)

Der Eintritt ist frei.

Einladung als PDF-Datei herunterladen

Veröffentlicht unter Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Einladung an alle Aktiven zum Dankeschön-Abend am 30.10. in Röhrnbach

Liebe Mitwirkenden im Ilztalbahn-Team,

am 25. Oktober 2015 endet unsere diesjährige Fahrsaison. Seit nunmehr mehr als 5 Jahren findet wieder regulärer Verkehr auf der Ilztalbahn statt – nur möglich durch unser aller Zusammenarbeiten. Dass ein solches ehrenamtliches Engagement nichts Selbstverständliches ist, soll nicht nur in schönen Worten, sondern auch mit einem ausdrücklichen Dank zum Ausdruck gebracht werden.

Daher lade ich im Namen der Ilztalbahn GmbH alle Aktiven zu einem DANKE-SCHÖN-Abend am Freitag, 30. Oktober 2015 um 18:00 Uhr in das Posthotel Röhrnbach (Familie Dafinger, Marktplatz 1 in Röhrnbach) ein. Das Zusammentreffen dient neben dem persönlichen Austausch natürlich auch einem Rückblick auf die abgeschlossene Saison und einem Ausblick in das Jahr 2016 bzw. in Bezug auf den Regelbetrieb auch darüber hinaus.

Ich freue mich auf eine sehr rege Teilnahme und gute Gespräche.

Herzliche Grüße
Thomas Schempf

PS: Zur besseren Disposition bitte ich um Ihre/Eure Zusagen bis spätestens 26. Oktober 2015.

PPS: Ein Sonderzug als Zu- und Heimbringer wird leider nicht verkehren – ich möchte allerdings im nächsten Jahr wieder eine gemeinsame Fahrt aller Aktiven durchführen. Vorschläge hierzu sind willkommen.

Veröffentlicht unter Fahrbetrieb, Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

5 Jahre Ilztalbahn: Freifahrten Waldkirchen-Freyung am 10.10. und 11.10.15

Die ehrenamtliche Arbeit zahlreicher Mitglieder des Fördervereins Ilztalbahn machte es möglich, dass vor fünf Jahren auf dem Streckenabschnitt Waldkirchen-Freyung zum ersten Mal seit der Stilllegung wieder ein Personenzug verkehren konnte.

Zur Feier dieses Jubiläums lädt die Ilztalbahn GmbH am 10.10. und 11.10. alle Fahrgäste zu kostenlosen Fahrten auf dem Abschnitt Waldkirchen-Freyung ein!

Arbeitseinsatz 2009

Veröffentlicht unter Fahrbetrieb, Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Stadt, Land, Schiene: 15 Beispiele erfolgreicher Bahnen im Nahverkehr

„Ständig steigende Fahrgastzahlen belegen: Der Schienenverkehr in Deutschland ist attraktiv. Gerade auch im Nah- und Regionalverkehr erfahren unsere Eisenbahnen eine stetig wachsende Nachfrage. Die Vorzüge der Schiene überzeugen: Sicherheit, Umweltfreundlichkeit, Schnelligkeit, Komfort und Wirtschaftlichkeit. Der Bahnverkehr ist ein wichtiges Rückgrat nachhaltiger und bürgerfreundlicher Mobilität.“ – Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) im Vorwort dieser Broschüre.

Die Allianz pro Schiene e.V. stellt in dieser lesenswerten Broschüre mit 15 Beispielen aus ganz Deutschland vor, wie moderner Schienenverkehr auf Nebenbahnen funktionieren kann. Nutzen wir diese Chance auch auf der Ilztalbahn von Passau nach Freyung!

Broschüre „Stadt, Land, Schiene“ herunterladen

Veröffentlicht unter Presse | Hinterlasse einen Kommentar

Stammtisch am So 11.10. im Waggon in Freyung

Der nächste Stammtisch findet am Sonntag, den 11.10.15 ab 10 Uhr Uhr in unserem Waggon am Bahnhof Freyung statt. Alle Ilztalbahnfreunde sind herzlich eingeladen.

Veröffentlicht unter Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Tag der Dreiländer-Verkehrsvernetzung (18.7. Nové Údolí)

Am Samstag, den 18.7.15 findet in Nové Údolí der zweite Tag der Dreiländer-Verkehrsvernetzung statt.

Zur Einladung

Programm:
• Zentraler Treffpunkt: Samstag, 18. Juli 2015, 12:00 am Bahnhof Waldkirchen
• Einkehr oder Stadtrundgang in Waldkirchen
• Gemeinsame Busfahrt Waldkirchen – Haidmühle (Busbahnhof ab 14:10 oder Bahnhof ab 14:22)
• „Lückenschlusswanderung“ mit Überraschungseffekt von Haidmühle-Ort bis Nové Údolí (ca. 1,6 km)
• Proklamation auf der Grenzbrücke
• Lesung von Erich Klinger/Freies Radio O.Ö. Musik: Miro Stecher, Gotthard Wagner + Kollegen
• Dampfzugfahrt mit Musik von Nové Údolí (ab 16:00) nach Horní Planá
• Rückfahrt mit Regelzug, Ende der Veranstaltung um 18:41 in Nové Údolí

Proklamation zur Verkehrsvernetzung in der gesamten Böhmerwaldregion 2015

Hier – mitten in Europa – am Dreiländereck Deutschland, Österreich und Tschechische Republik fehlen über 25 Jahre nach dem Fall des Eisernen Vorhangs noch immer grenzüberschreitende Verbindungen im öffentlichen Personenverkehr. Dabei können wir schon gemeinsam den Fall des Eisernen Vorhangs vor 25 Jahren und die über 10-jährige Mitgliedschaft der gesamten Region in der Europäischen Union feiern. Leider müssen wir feststellen, dass die Verkehrsinfrastrukturen in allen drei Ländern noch immer so betrieben werden, als ob vor den Grenzen ein Riegel vorgeschoben ist.

Heute, am 18. Juli 2015 haben wir uns aus unseren Ländern aufgemacht, um zueinanderzukommen und miteinander die Grenze zu überschreiten, die uns nie mehr trennen soll. Wir – Bürger aus Österreich, Tschechien und Deutschland – fordern die Öffentlichkeit in unseren Ländern auf, symbolisch hier am Grenzbahnhof Nové Údolí Deutschland, Österreich und Tschechische Republik ‚Europa‘ Wirklichkeit werden zu lassen!

Unsere Anliegen betreffen konkret
• den Erhalt und den attraktivitätssteigernden Ausbau aller Eisenbahnlinien in der Dreiländerregion, d. h. der südböhmischen Bahnlinien, die auf Nové Údolí (Neuthal) zuführen (CZ), der Mühlkreisbahn Linz – Rohrbach-Berg – Aigen-Schlägl (A) und der Ilztalbahn Passau – Waldkirchen – Freyung (D),
• die Einführung eines Taktverkehrs aus den Knotenbahnhöfen Ceske Budejovice (Budweis), Volary (Wallern), Linz Hbf (Linec) und Passau Hbf (Pasov) zu den jeweiligen Streckenendpunkten,
• die Errichtung verknüpfender Buslinien zwischen den auf das Dreiländereck zuführenden Bahnlinien, insb. Nové Údolí – Haidmühle – Waldkirchen bzw. Freyung, Aigen-Schlägl – Schwarzenberg (im Böhmerwald) – Neureichenau – Waldkirchen sowie Aigen-Schlägl – Horní Planá (Oberplan) bzw. Nova Pec (Neuofen) sowie
• eine integrale Verknüpfung der Fahrpläne in der gesamten Böhmerwaldregion und die Schaffung attraktiver Kombinationsfahrkarten im grenzüberschreitenden Verkehr.

Wir werden uns in unseren Ländern aktiv dafür einsetzen, die Bedeutung des grenzüberschreitenden öffentlichen Verkehrs stärker im Bewusstsein der regionalen Entscheidungsgremien und Aufgabenträger zu verankern und regen auf der Ebene der Europaregion Donau-Moldau die Bildung einer gemeinsamen Plattform zur nachhaltigen Verbesserung der Verkehrsverhältnisse an.

Diese Proklamation wird von den Unterzeichnerinnen und Unterzeichnern in allen Teilen der Böhmerwaldregion bekannt gemacht und soll im Rahmen jährlicher Folgetreffen fortgeschrieben werden. Wir werden daher künftig im jährlichen Rhythmus immer wieder rund um Dreisessel (Tristoličnik) und Plöckenstein (Plechý) zusammenkommen.

Nové Údolí, Haidmühle, Schwarzenberg im Böhmerwald, am 18. Juli 2015

(Vorgetragen in Nové Údolí auf der Grenzbrücke von Prof. Dr. Thomas Schempf – Ilztalbahn – stellvertretend für alle beteiligten Initiativen.)

Veröffentlicht unter Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

PNP: „BEG interessiert sich für Bahn-Regelbetrieb“

Erfreuliche Nachrichten gibt es von der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG): Wie die Passauer Neue Presse am 2.7.15 berichtet, hat die BEG angeboten, ein Gutachten über das Fahrgastpotenzial der Ilztalbahn zu finanzieren.

Öffentlicher Schienenpersonennahverkehr wird in Bayern vom Freistaat bestellt und bezuschusst, die zuständige Stelle ist die BEG. Die Landkreise und Gemeinden kostet der Zugbetrieb genau 0 Euro. Wie in diesem lesenswerten Beitrag des Bayerischen Rundfunks nachzulesen ist, gibt es vier Kriterien für die Bestellung eines planmäßigen Zugverkehrs auf einer Bahnstrecke:

– Infrastruktur in betriebsfähigem Zustand (vorhanden)
– Ein Infrastrukturunternehmen betreibt die Strecke dauerhaft, Trassengebühren nicht höher als bei der DB (Partner der Ilztalbahn GmbH ist die Rhein-Sieg-Eisenbahn, Trassengebühren günstiger als die der DB)
– Die anliegenden Kommunen setzen ein mit dem Bahnbetrieb abgestimmtes Buskonzept um (ÖPNV-Konzepte werden in den Landkreisen Passau und Freyung-Grafenau derzeit neu erstellt)
– Ein vom Freistaat anerkanntes Gutachten weist eine Nachfrage von mehr als 1000 Fahrgästen pro Werktag nach

Wenn es gelingt, dieses Fahrgastpotenzial nachzuweisen, steht einer Reaktivierung nicht mehr viel im Wege!

Thomas Stifter, Förderverein Ilztalbahn, 2.7.15

Veröffentlicht unter Fahrbetrieb, Presse | Hinterlasse einen Kommentar

Dampfzugfahrten in Tschechien im Juli und August

Am 18.7., 19.7., 25.5., 26.7., 1.8., 2.8., 8.8. und 9.8.2015 finden in Tschechien Sonderfahrten mit der Dampflok 310 093 statt. Die Züge fahren von Nové Údolí über Stožec, Nová Pec und Horní Planá nach Černá v Pošumaví. Fahrkarten gibt es im Zug. Zum Fahrplan

Tschechischer Dampfzug mit 310 093 in Stožec (Foto: T. Stifter)

Tschechischer Dampfzug mit 310 093 in Stožec (Foto: T. Stifter 2011)

Veröffentlicht unter Fahrbetrieb, Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Bericht und Fotos vom Bahnhofsfest in Röhrnbach

„…seit 125 Jahren gibt es die Bahnlinie von Passau nach Röhrnbach, hier war zunächst Endstation, mit einem Ausweichgleis und dem kleinen Holzlokschuppen…“, so Pfarrer Markus Krell, der Schirmherr des Jubiläumsfestes vom vergangenen Samstag in Röhrnbach. Nur: von Endstation kann heute keine Rede mehr sein, denn mehrfach kamen aus und in Richtung Passau sowohl moderne Regioshuttles als auch historische Schienenbusse der Ilztalbahn am „Festbahnsteig“ an, entließen Fahrgäste und nahmen neue Reisende zur Weiterfahrt auf.

Und sie wurden durchaus honorig empfangen: mit Blasmusik der Marktkapelle Röhrnbach unter Leitung des 3. Bürgermeisters Leo Meier, mit der weitläufigen Garteneisenbahn junger Freyunger „Hobby-Bahnerer“, der historischen Fotoausstellung, den köstlichen Kuchen der Frauen des Kulturvereins und natürlich Speisen und Getränke, für die der Reit- und Fahrverein Röhrnbach gesorgt hatte, zum Genuss auf einladenden schattigen Biertischen unter den bunten Sonnenschirmen. (Passauer Neue Presse, 17.6.2015)

Text und Fotos: Hermann Schoyerer

Veröffentlicht unter Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

125 Jahre Ilztalbahn Passau-Röhrnbach: Bahnhofsfest in Röhrnbach am Samstag, den 13.6.15

Vor 125 Jahren wurde der Streckenabschnitt Passau-Röhrnbach eröffnet. Zu diesem Jubiläum feiert der Förderverein Ilztalbahn am 13.6. in Röhrnbach ein großes Bahnhofsfest mit:

– Jubiläumsfahrkarte von Röhrnbach nach Passau und zurück zum halben Preis
– Garteneisenbahn
– Speis und Trank
– Musik (auch im Zug)
– Ausstellung zur Geschichte der Ilztalbahn

Veröffentlicht unter Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Bericht vom Stammtischausflug nach Linz zur Fa. Plasser & Theurer

Neun Mitglieder des Fördervereins Ilztalbahn e.V. besichtigten am 1. Juni 2015 den Betrieb des Gleisbaumaschinenherstellers Plasser&Theurer in Linz.
Die hervorragende Führung dauerte 2 Stunden und war sehr beeindruckend.

Anschließend Mittagessen im Gasthof Landhof der Fa. Plasser nebenan. Im schattigen Biergarten verbrachten wir bei ausgezeichneter Bewirtung die Mittagszeit.

Nach einem Spaziergang beim Hauptplatz mit Eis und Kaffee traten wir dann die Heimreise an.

Bericht und Foto: Sepp Gais

Veröffentlicht unter Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Saisonbeginn auf der Ilztalbahn

Trotz des eher bescheidenen Wetters konnten wir erfolgreich und bereits mit zahlreichen Fahrgästen in die Saison 2015 starten. Hier ein Gruppenbild unseres Zugpersonals in Waldkirchen.

Vielen Dank an unsere Fotografin Andrea, die übrigens mit ihrem roten T-Shirt auch noch in die Reihe gepasst hätte!

Veröffentlicht unter Fahrbetrieb, Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Sonderverkauf von Kursbüchern der Tschechischen Bahn

Am Bahnhof in Waldkirchen und per Post gibt es ab sofort das Kursbuch der Tschechischen Bahn CD für die gesamte Tschechische Republik – solange der Vorrat reicht. Verkaufspreis am Bahnhof Waldkirchen an den Fahrtagen der Ilztalbahn, d. h. samstags, sonntags und feiertags: 5,00 EUR. Versandpreis inklusive Porto und Verpackung: 7,50 EUR

Kontakt: info@ilztalbahn.net

Veröffentlicht unter Fahrbetrieb, Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Bericht von der Jahreshauptversammlung 2015

Mit einer „schlankeren“ Vorstandschaft, konkreten Ausführungen zum Fahrplankonzept 2015 des Ilztalbahn-Geschäftsführers Prof. Thomas Schempf und klaren Worten von Landrat Sebastian Gruber konnte die Jahreshauptversammlung des Ilztalbahn-Fördervereins die Weichen für die anstehende Saison und das Vereinsleben stellen.

Landrat Gruber stellte in seinem Referat vor etwa 100 Vereinsmitgliedern klar, dass er die Ilztalbahn als Beitrag zur regionalen Wertschöpfung sieht und hier eine spürbare Belebung vor allem im touristisch-gastronomischen Bereich stattgefunden hat. Landrat Gruber: „Der Landkreis FRG unterstützt die Ilztalbahn durch den Beschluss, für 15 Jahre die Finanzierung des Busverkehrs Richtung Nationalpark sowie nach Haidmühle – Nové Údolí und weiter nach Südböhmen sicherzustellen. Das ist ein klares Bekenntnis!“

Gruber erläuterte die Arbeiten an einem grundlegend modernisierten Nahverkehrskonzept. Wichtig ist hierbei die attraktive Anbindung an das Oberzentrum Passau. Dazu meinte Gruber: „Dem Hauptast Grafenau – Freyung – Waldkirchen – Passau kommt eine herausgehobene Bedeutung zu. Die Überlegungen des Landkreises werden die Ilztalbahnaktivitäten aber nicht konterkarieren, die Bahn kann den Schnellbus ersetzen.“ Abschließend meinte der Landrat, dass „wir mehr miteinander, als übereinander reden müssen“. Er zollte der bisherigen Leistung der ehrenamtlich tätigen Vereinsmitglieder für die Region seinen Respekt und ergänzte: „Kein Kommunalpolitker wird sich einem Verkehrsmittel verweigern, dass wie die Bahn − im Gegensatz zum Bus − für den Landkreis kostenfrei fährt.“

ITB-Geschäftsführer Prof. Thomas Schempf ging in seinem Bericht vor allem auf die Neuerungen des Fahrplans 2015 ein. Der Fahrplan wird im Wesentlichen wie in der letzten Saison laufen, auch die Fahrpreise bleiben stabil. Im Schienenbereich wird es am Samstagabend eine zusätzliche Zugverbindung ab Passau nach Freyung kurz vor 19 Uhr geben. Gestrichen wird dafür die nur schwach ausgelastete Frühverbindung am Sonntagmorgen.

Bericht: Hermann Schoyerer

Veröffentlicht unter Presse, Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Stammtisch am Mi 29.4.15 im Waggon in Freyung

Der nächste Stammtisch findet am Mittwoch, den 29.4.15 um 18 Uhr in unserem Waggon am Bahnhof Freyung statt. Alle Ilztalbahnfreunde sind herzlich eingeladen!

Veröffentlicht unter Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Photovoltaikanlage am Freyunger „Bahnhofs-Waggon“ in Betrieb genommen

Die Freyunger Waggon-Stammtischler haben am Freitag im Waggon eine Photovoltaikanlage mit Wechselrichter in Betrieb genommen. Vier Module mit 560W Gesamtleistung, ein Wechselrichter und ein 225Ah-Akku versorgen unseren Treffpunkt jetzt mit Ökostrom für Kühlschrank und Beleuchtung. Demnächst gibt es eine Einweihungsfeier.

Fotos: Sepp Gais

Veröffentlicht unter Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Mitgliederversammlung am Mo 23.3.15 um 19 Uhr in Röhrnbach

Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen zur Mitgliederversammlung der Fördervereins Ilztalbahn e.V. am Montag, den 23. März 2015, 19:00 Uhr im Posthotel (Fam. Dafinger), 94133 Röhrnbach, Marktplatz 1, Saal.

Tagesordnung:

– Bericht des 1. Vorsitzenden
– Kassenbericht des Schatzmeisters
– Bericht der Kassenprüfer
– Aussprache zu den Berichten
– Entlastung der Vorstandschaft
– Vorstandswahlen: 1. Vorsitzender, 1. und 2. stellvertretender Vorsitzender, Schatzmeister, Schriftführer, Beisitzer
– Aktuelle Informationen des Geschäftsführers der ITB GmbH
– Diskussion, Wünsche und Anträge

Herzliche Grüße
Michael Liebl, Vorstandssprecher, 5. März 2015

PS: Das aktuelle Wanderbuch der ITB liegt zum Verkauf bereit!

Veröffentlicht unter Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Ausstellung „Ilztalbahn im Modell“ in Waldkirchen (7.3.-26.4.)

Liebe Ilztalbahnfreundinnen und -freunde,

es ist mir eine große Ehre und Freude, dass ich vom 07.03. bis 26.04.2015 im HNKKJ (Haus der Natur, Kultur, Kunst und Jugend) in Waldkirchen, Marktmühlerweg 4 (Nähe Busbahnhof) die von mir in winzigem Modellmaßstab gefertigten Ilztalbahn-Bahnhofsanlagen von Fischhaus, Kalteneck, Röhrnbach, Waldkirchen und Freyung ausstellen darf.

Die Vernissage (zusammen mit den Ausstellungseröffnungen ‚Natur in Niederbayern‘ und ‚Tief drin im Böhmerwald‘) ist am kommenden Samstag, 07.03.15, um 15.00 Uhr im HNKKJ.

Seid herzlich eingeladen und willkommen!

Markus Krell, Röhrnbach

Veröffentlicht unter Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Saisonkarte 2015 mit Frühbucherrabatt (bis 31.3.): nur 100€ für Vereinsmitglieder

Die *Saisonkarte für 2015* ist noch *bis 31.3.2015 zum Frühbucherpreis* erhältlich: Erwachsene 120€, Vereinsmitglieder 100€, Jugendliche unter 18 Jahren halber Preis.

Normalpreis ab 1.4.2015: Erwachsene 140€, Vereinsmitglieder 120€, Jugendliche unter 18 Jahren halber Preis.

Die Saisonkarte ist personengebunden und gilt in allen planmäßigen Zügen der Ilztalbahn GmbH. Zur Bestellung senden Sie bitte eine E-Mail mit Ihrer vollständigen Adresse an info@ilztalbahn.eu .

Die nächste Saison beginnt am 1.5.2015.

Veröffentlicht unter Fahrbetrieb, Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Foto vom Stammtischausflug nach Eisenstein

Der Freyunger „Waggon-Stammtisch“ fuhr am Aschermittwoch, den 18.2.15, mit dem Zug von Grafenau nach Eisenstein, um die Chagall-Ausstellung bzw. das Lokalbahnmuseum zu besuchen und anschließend in der böhmischen Bahnhofswirtschaft zu speisen.

Veröffentlicht unter Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Bürgerentscheid im Landkreis Regen: Deutliche Mehrheit (63,9%) für Probebetrieb Gotteszell-Viechtach

Die Wähler im benachbarten Landkreis Regen haben sich am 8.2. im Bürgerentscheid klar für die Beteiligung des Landkreises an einem Probebetrieb der Bahnstrecke Gotteszell-Viechtach ausgesprochen.

Dem vorläufigen Endergebnis zufolge stimmten 8527 Wähler (63,9%) für den Probebetrieb und 4808 (36,1%) dagegen. Die Wahlbeteiligung lag bei 20,9%, wobei zu beachten ist, dass der Landkreis wesentlich größer ist als das Einzugsgebiet dieser Bahnstrecke.

Mit diesem Wahlergebnis steht dem zweijährigen Probebetrieb von Gotteszell nach Viechtach nichts mehr im Wege. Dieser Erfolg setzt auch ein Zeichen für die Wiederbelebung weiterer Bahnstrecken, z.B. der Ilztalbahn. An dieser Stelle sei noch einmal auf den Beitrag des Bayerischen Rundfunks zur Reaktivierung von Bahnstrecken in Bayern hingewiesen.

Veröffentlicht unter Presse | Hinterlasse einen Kommentar

Einladung zur Mitgliederversammlung am 4.12. um 19 Uhr in Freyung

Liebe Mitglieder,

ich lade Sie herzlich ein
zur Mitgliederversammlung des Fördervereins Ilztalbahn e.V.
am Donnerstag, den 4. Dezember 2014, 19.00 Uhr
in Freyung, Gasthaus Passauer Hof (Schiller), Stadtplatz

Tagesordnung:
– Rückschau auf die ITB-Saison 2014, Vorschau auf 2015
– Bauvorhaben Bahnhof Waldkirchen
– Verschiedenes, Wünsche und Anträge

Der bekannte Buchautor Dr. Peter Dillinger hat auf Anregung des Verlegers Hans Schopf (Ohetaler-Verlag, Grafenau) unter der Mitwirkung von Mitgliedern des Fördervereins das Buch: „Wandern mit der Ilztalbahn“ veröffentlicht (Verkaufspreis 12,90 €). Auch der ITB-Wandkalender 2015 liegt vor (Verkaufspreis 09,90 €). Beides kann zum regulären Preis im örtlichen Buchhandel bezogen werden!

Wir möchten Ihnen allen ein besonderes Angebot unterbreiten:
Wenn Sie – z. B. als Weihnachtsgeschenk – dieses Buch erwerben, bekommen Sie als Sonderpreis für 7€ den Vereinskalender dazu (VKP 19,90€). Beide Artikel können gerne auch bei der Mitgliederversammlung erworben werden! Sonstige Bestellungen richten Sie bitte an: Hermann Schoyerer, auskunft@ilztalbahn.eu .

Herzliche Grüße

Michael Liebl, Vorstandssprecher, 16. November 2014

Veröffentlicht unter Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Ilztalbahn fährt Mühlkreisbahn

Etwa 40 Ehrenamtliche des Fördervereins Ilztalbahn besuchten am 15.11.14 die Mühlkreisbahn von Aigen-Schlägl nach Linz.

Wir wurden von Aktiven der „Zugkunft Mühlkreisbahn“ empfangen, die sich für die Erhaltung dieser stilllegungsbedrohten Bahnstrecke im benachbarten Oberösterreich einsetzen.

Veröffentlicht unter Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Nikolausfahrt der Passauer Eisenbahnfreunde nach Waldkirchen am 7.12.14

Am Sonntag, den 7.12.14 findet eine Nikolausfahrt mit dem Triebwagen der Passauer Eisenbahnfreunde nach Waldkirchen statt.

Die Fahrt beginnt um 13:30 Uhr in Passau Hbf und ist vor allem für Kinder mit Begleitung gedacht. Unterwegs wird der Hl. Nikolaus zusteigen und bis Waldkirchen mitfahren. Dort ist Aufenthalt am Bahnhof und der Nikolaus wird die Kinder zu sich rufen und Lob und Tadel verkünden, ehe er ein Nikolauspäckchen überreicht. Am Bahnhof Waldkirchen gibt es Glühwein, Kinderpunsch und Stollen.

Hinweis: im Zug können nur zusammenklappbare Kinderwagen mitgeführt werden!
Abfahrtszeit: Passau Hbf 13.30 Uhr – Rückkehr 16.30 Uhr
Fahrpreise: Erw. € 15.- Kinder (4-14J) € 10.-

Fahrkarten sind im Internet bei den Passauer Eisenbahnfreunden, im DB-Reisebüro im Passauer Hauptbahnhof oder in der Reiseagentur Albatros im DEZ Passau erhältlich.

Veröffentlicht unter Fahrbetrieb | Hinterlasse einen Kommentar

Ilztalbahn-Kalender 2015

Auch 2015 gibt es wieder einen Kalender mit 12 schönen Motiven von der Ilztalbahn zum Preis von 9,90€. Mit dem Kauf unterstützen Sie die Renovierung des denkmalgeschützten Bahnhofs Waldkirchen.

Wenn Sie einen Kalender bestellen möchten, senden Sie bitte eine E-Mail mit Ihrer vollständigen Anschrift an den Förderverein Ilztalbahn und überweisen Sie den Betrag von 9,90€ pro Kalender plus einmalig 1,45€ Versandkosten auf das Konto des Fördervereins (IBAN DE98 7406 9744 0000 0448 81; BIC GENODEF1GRT; Raiffeisenbank Grainet). Nach Geldeingang senden wir Ihnen den Kalender schnellstmöglich zu.

Veröffentlicht unter Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Buchpräsentation „Wandern mit der Ilztalbahn“ von Dr. Peter Dillinger, Mi 1.10. in Waldkirchen

Am Mittwoch, den 1.10.14 um 19 Uhr präsentiert der Autor Dr. Peter Dillinger im Bürgerhaus Waldkirchen sein neues Buch „Wandern mit der Ilztalbahn“.

Dieser Wanderführer enthält detailreiche Wegbeschreibungen schöner Touren, die von den Ilztalbahn-Haltestellen aus unternommen werden können.

Bei jeder Tour mit dabei:

– informative Wanderkarten
– Schwierigkeitsgrade
– Gehzeiten
– Rastplätze
– Gasthäuser und -gärten

Dieses aktuelle und praktische Büchlein erhalten Sie zum Preis von 12,90 in den Zügen der Ilztalbahn, in allen Buchhandlungen, in regionalen Gasthäusern und Tourismusinformationen.

ISBN: 978-3-95511-032-1

Veröffentlicht unter Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

„Vollmond ohne Grenzen“ mit Mondscheinfahrt am 10.8.14 in Nové Údolí

Vollmond-Erfolg – auch tagsüber!
Auf dem gemeinsamen Fest der Gemeinden Stožec und Haidmühle, der ČD und der Ilztalbahn unter dem Motto „Vollmond ohne Grenzen“ und 25. Jahrestag des Falls des „Eisernen Vorhangs“ am Bahnhof Nove Udoli war mächtig viel los. Mit tagsüber 500 Gästen aus mehreren Ländern und nachts einem vollen “Mondscheinzug in historischen Zugwagen kann ohne weiteres von einem “vollen Erfolg” gesprochen werden! Herrliche Landschaft – auch nachts!

Einladung vom 25.7.2014:

Die Gemeinden Stožec und Haidmühle, die Tschechischen Eisenbahnen und die Ilztalbahn laden ein zum

„Vollmond ohne Grenzen“
zum 25. Jahrestag des Falls des „Eisernen Vorhangs“

Diese sicherlich sehr schöne nachbarschaftliche Begegnungsmöglichkeit können Feriengäste und Einheimische am Sonntag, den 10. August 2014 ab 12 Uhr in Nové Údolí / Neuthal direkt am Grenzübergang bei Haidmühle geniessen.

Angeboten werden – neben natürlich vorzüglichen böhmischen Speisen und Getränken – verschiedene Fahrmöglichkeiten. So gibt es neben zusätzlichen Bahn- und Busverbindungen einen Mondscheinzug mit offenen Personenwagen zwischen Nové Ůdoli (Abfahrt 21:30 Uhr) nach Horní Planá am Moldau-Stausee (Rückkehr 24:00 Uhr) und zwei Busverbindungen während des Tages auf den Dreisessel und zurück.

Im einzelnen wird es unter anderem dieses vielseitige Programm geben:
– Blas- und Countrymusik, sowie Frauenchor
– Squaredance-Gruppen aus Freyung und Velešín
– Grenzüberschreitende Garten- und Modellbahnen von tschechischen und deutschen Modellbahnern
– Aufführungen mit Colts und Peitsche
– Attraktionen für Kinder
– Infostände der Organisatoren, Bund Naturschutz, Verein Kultur-Landschaft-Museum
– Führungen i. d. näheren Umgebung durch NP-Šumava-Ranger, Bund Naturschutz und KuLaMu
– Bogenschießen unter professioneller Anleitung
– Luftgewehrschiessen auf Scheiben
Und vieles mehr…

Aktuelle Informationen, Fahrpläne für die speziellen Züge und Busse, Fahrpreise und Anmeldung können zeitnah im Internet unter www.cd.cz/jiznicechy und www.ilztalbahn.eu gefunden werden.

Reservierungen für den Mondscheinzug sind wegen des begrenzten Platzangebotes sinnvoll! Bitte bis zum 1. 8. 2014 an die Emailadresse Auskunft@ilztalbahn.eu mit dem Stichwort: Vollmondfahrt 10. August senden.

Achten Sie auf weitere lokale Hinweise in den örtlichen Medien!
Die Organisatoren, die Gemeinde Stožec, die Gemeinde Haidmühle, die tschechische Bahn und die Ilztalbahn freuen sich auf einen schönen, grenzüberschreitenden Nachmittag und Abend mit Ihnen!

Veröffentlicht unter Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Interview mit Prof.Dr. Thomas Schempf und Michael Liebl: „Der Probebetrieb ist nicht abgelehnt“ (Da Hogn)

Das Onlinemagazin „Da Hog`n“ aus Freyung hat mit Prof.Dr. Thomas Schempf, Geschäftsführer der Ilztalbahn GmbH, und Michael Liebl, Vorsitzender des Fördervereins, über das Thema Probebetrieb und die weitere Entwicklung unserer Bahnstrecke gesprochen:

Das vollständige Interview finden Sie hier.

Veröffentlicht unter Fahrbetrieb, Presse | Hinterlasse einen Kommentar

Wanderung am Dreiländereck: „Mit Bus und Bahn Grenzen überwinden“

PNP Freyung vom 12.6.2014

Von Otto Draxinger

Geradezu grotesk sei es, dass für Bahn- und Busreisende die früheren Staatsgrenzen auch im vereinten Europa heute noch eine große Hürde darstellten, so Ilztalbahn-Geschäftsführer Prof. Dr. Thomas Schempf. Und gerade aus diesem Grund veranstaltete die Ilztalbahn GmbH in Zusammenarbeit mit dem Mühlviertler Kulturverein „sunnseitn“ und der „Plattform ZUGKUNFT Mühlkreisbahn“ eine „Europawanderung zum Tag der Drei-Länder-Verkehrsvernetzung“.

Bürgerliches Engagement nämlich verbindet, überwindet Grenzen, bürgerliches Engagement kann mitunter aber auch recht schweißtreibend sein. Letzteres verspürten vor allem diejenigen oberösterreichischen, südböhmischen und bayerischen Teilnehmer am „1. Tag der Drei-Länder-Verkehrsvernetzung“, die sich bei hochsommerlichen Spitzentemperaturen mit musikalischer Begleitung von Oberschwarzenberg aus auf den Weg machten hinauf zur Dreiecksmark (Dreiländereck), am Hochkamm hinüber zum Dreisesselberg, zum Hochstein und schließlich hinunter nach Haidmühle.

Über 40 „Europawanderer“ waren es mit Hauptinitiator und Ilztalbahn GmbH-Geschäftsführer Prof. Dr. Thomas Schempf an der Spitze, welche die gesamte Strecke zu Fuß zurücklegten. Viele weitere kamen hinzu, etwa an der Dreiecksmark, wo Schempf vor den internationalen Teilnehmern und zur Europahymne die „Proklamation zur Verkehrsvernetzung in der Böhmerwaldregion“ verkündete.

Veröffentlicht unter Presse, Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Bayerischer Landtag lehnt Probebetrieb ab

Die CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag hat bei den Verhandlungen zum Nachtragshaushalt den Antrag der Freien Wähler zum Probebetrieb auf mehreren betriebsfähigen bayerischen Strecken, u.a. der Ilztalbahn, abgelehnt.

Onlinemagazin Da Hog`n, Freyung, 21.5.2014:


“Das ist schon ein starkes Stück”: Kein Probebetrieb der Ilztalbahn

Ein großer Rückschlag für die Ilztalbahn-Initiative: Zwischen Freyung und Passau wird kein Probebetrieb stattfinden. Die FW-Landtagsfraktion hatte bei den Verhandlungen zum Nachtragshaushalt 2013/2014 einen entsprechenden Antrag gestellt – drei Millionen Euro sollten für Probebetriebe auf Strecken in ganz Bayern zur Verfügung gestellt werden. “Die CSU hat unseren Antrag abgelehnt”, erklärt MdL Alexander Muthmann in einer Pressemitteilung. “Auf den betroffenen Strecken, darunter auch die Ilztalbahn, haben die Betreiber nun keine Chance, den Betrieb zu testen. Diese Entscheidung ist bedauerlich und hemmt das Engagement der Ilztalbahn GmbH.”

Schempf: “Das zeigt wieder einmal, wo die Prioritäten liegen”

Das bestätigte auch geschäftsführender GmbH-Gesellschafter Prof. Dr. Thomas Schempf auf Hog’n-Nachfrage: “Das ist schon ein starkes Stück. Staatsstraßen und private Flughäfen werden im Nachtragshaushalt beachtet – und für den Schienenverkehr gibt es keinen Euro. Das zeigt wieder einmal, wo die Prioritäten liegen.” Die Forcierung des ÖPNV und der verstärkte Einsatz in Sachen Klimaschutz gerate so ins Hintertreffen. Hierbei bringt Schempf auch die vergangenen Wahlmonate und die dabei vollmundigen Versprechen der Politiker ins Spiel, die nun doch nicht umgesetzt werden. Genau dieses Thema spricht auch MdL Rosi Steinberger in einer Pressemeldung an: “Durch den fadenscheinigen Verweis auf den fehlenden Haus­halts­titel wird den vor der Wahl geäußerten positiven Ansätzen die Basis weg­gerissen und die betroffene Bevölkerung darf weiterhin zusehen, wie die intakte Strecke nicht sinnvoll zum Personen­verkehr genutzt werden wird.”

Trotz dieser Hiobsbotschaft denkt Prof. Dr. Thomas Schempf nicht ans Aufgeben: “Wir werden nicht locker lassen. Das letzte Wort in dieser Sache ist noch nicht gesprochen.”

da Hog’n

Veröffentlicht unter Fahrbetrieb, Presse | Hinterlasse einen Kommentar

PNP: „Symbolhafte Dreiländerecksonderzugfahrt“

Quelle: PNP Freyung

„Vor 25 Jahren ist der Eiserne Vorhang gefallen und die Grenze war frei geworden für gut nachbarschaftliche Zusammenarbeit. Vor zehn Jahren ist die Tschechische Republik Mitglied in der EU geworden. Diese beiden Jubiläen hat die Euregio zum Anlass genommen, jetzt im Mai mit Veranstaltungen Beiträge zur grenzüberschreitenden Verbundenheit mit den Nachbarn im Dreiländereck Deutschland-Tschechien-Österreich zu leisten. So wurde nun eine Sonderzugfahrt durchgeführt, die zugleich ein Symbol sein sollte – für einen weiteren kontinuierlichen Ausbau der verkehrlichen Verbindung der Länder.

Aus Südböhmen kommen ganz deutliche Zeichen dafür, dass in Tschechien weiter viel Geld dafür eingesetzt wird und dass man hofft, dass dies auch auf bayerischer Seite – gerade auch für die Nahtstelle Haidmühle – erfolgt.

Da in der zukünftigen grenzüberschreitenden Zusammenarbeit die Förderung der Mobilität sowie der verkehrlichen Infrastruktur und die ganze Palette des grenzüberschreitenden öffentlichen Verkehrs einen Schwerpunkt darstellen werden, hatten die Euregio Bayerischer Wald-Böhmerwald-Unterer Inn und die Euregio-Schwester Silva Nortica gerade eben auch mit dieser Sonderzugfahrt Zeichen setzen wollen, dass hier die Zukunft für das Grenzland, das Zusammenkommen der Menschen und die wirtschaftliche Stärke der Dreiländerregion liegen.

Großes Echo hatte das Angebot gefunden. Ansprachen, Erklärungen, Gespräche gab es aber vor allem beim Treffen in Stozec (Tusset) und beim Zwischenstopp am Bahnhof in Nove Udoli (Neuthal).“

Veröffentlicht unter Presse | Hinterlasse einen Kommentar

Neuer Bahnsteig in Waldkirchen

Neuer Bahnsteig Waldkirchen

Die Aktiven des Fördervereins haben im April 2014 den Waldkirchner Bahnsteig komplett erneuert (Foto: Alois Pauli).

Veröffentlicht unter Fahrbetrieb, Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar

Fahrbetrieb auf der Ilztalbahn ab 1. Mai – Vorbereitungen laufen

Am 1. Mai beginnt die vierte Fahrsaison auf der Ilztalbahn. Zur Zeit sind die letzten Vorbereitungen im Gange.

Die „neuen“ Triebwagen, Baureihe 642 „Desiro“ der Vogtlandbahn, sind bereits in Passau eingetroffen. Auf unserer Strecke finden schon jetzt Ausbildungsfahrten für die ehrenamtlichen Lokführer statt. Außerdem müssen die Sicherheitseinrichtungen für den „technisch unterstützten Zugleitbetrieb“ abgenommen werden, damit in den Bahnhöfen Waldkirchen und Kalteneck Zugkreuzungen stattfinden können.

Veröffentlicht unter Fahrbetrieb | Hinterlasse einen Kommentar

PNP-Artikel zu den aktuellen Bauarbeiten an der Strecke

Auch Mitglieder des Fördervereins arbeiten hier ehrenamtlich mit.

Quelle: PNP Freyung, 8.4.2014

Hier werden die Weichen für die Ilztalbahn-Saison gestellt

Einige Arbeiten sind noch zu tun, bis die Ilztalbahn in die Saison 2014 startet, die von 1. Mai bis 26. Oktober andauern wird. So werden derzeit noch Ausbesserungen an den Bahnhöfen in Kalteneck (Landkreis Passau), Waldkirchen und zuletzt in Freyung gemacht.

Der eine Teil der Arbeiten betrifft die teilweise sehr in die Jahre gekommenen Schwellen aus Eichenholz. Diese werden erneuert − in Kalteneck sind es beispielsweise rund 170 Schwellen, die ausgewechselt werden, in Waldkirchen um die 70.

Der andere Teil der Arbeiten ist nötig, weil die Ilztalbahn ab diesem Jahr deutlich häufiger fährt als noch in den Vorjahren: Sechs mal täglich in jede Richtung − wie gewohnt an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen. Und weil sich aufgrund der häufigeren Fahrten nun auch (hin- und rückfahrende) Züge in manchen Bahnhöfen „begegnen“ werden, müssen hier derzeit Weichen angebracht werden, damit die Züge aneinander vorbeifahren können. In den Bahnhöfen Kalteneck und Waldkirchen werden hierfür die Voraussetzungen geschaffen.“

Veröffentlicht unter Fahrbetrieb, Vereinsleben | Hinterlasse einen Kommentar